Vorwürfe gegen Düsseldorfer Ehepaar In diesem Luxus-Wohnhaus wurden die mutmaßlichen China-Spione festgenommen

Düsseldorf · Einem Ehepaar aus Düsseldorf wird Spionage für China vorgeworfen. Die beiden wohnten in einem Luxus-Wohnhaus.

 Das Gebäude „La Tour Blanche“ (Der weiße Turm) an der Toulouser Allee: Hier wurden die mutmaßlichen Spione am Montag festgenommen.

Das Gebäude „La Tour Blanche“ (Der weiße Turm) an der Toulouser Allee: Hier wurden die mutmaßlichen Spione am Montag festgenommen.

Foto: Maximilian Nowroth

Ein Wohnhaus an der Toulouser Allee 9 in Pempelfort ist an diesem Montag Schauplatz einer Festnahme geworden, die in ganz Deutschland Schlagzeilen macht. Die Bundesanwaltschaft hat am Morgen drei Deutsche wegen mutmaßlicher Spionage festnehmen lassen, darunter ein Ehepaar aus Düsseldorf. Die beiden sowie ihr Geschäftspartner Thomas R. sind „dringend verdächtig, seit einem nicht genau bestimmbaren Zeitpunkt vor Juni 2022 für einen chinesischen Geheimdienst tätig zu sein“. Recherchen legen nahe, wo das Ehepaar gewohnt hat. Die Sprecherin beim Bundesgerichtshof will sich dazu „grundsätzlich nicht“ äußern.