Souvenirs aus dem Süden Benraths Schloss-Schwan gibt’s auch zum Kuscheln

Düsseldorf · Im Museumsshop des Benrather Schlosses ist neben Plüschtieren und Ansichtskarten der Schloss-Honig das beliebteste Souvenir.

Die Schwäne aus dem Benrather Schlosspark sind auch als Kuscheltiere in der Plüschversion sehr beliebt.

Die Schwäne aus dem Benrather Schlosspark sind auch als Kuscheltiere in der Plüschversion sehr beliebt.

Foto: dpa/Anne Orthen

Bei dieser Verbindung ist es logisch, dass der Museumsshop des Benrather Schlosses Weine von Michael Stolleis aus Mußbach an der Weinstraße anbietet: Stolleis bewirtschaftet in dem rheinland-pfälzischen Dorf den Carl-Theodor-Hof, der nach dem ehemaligen pfälzischen und bayerischen Kurfürsten Carl Theodor (1724 bis 1799) benannt ist. Just nach jenem Kurfürsten also, der 1755 Nicolas de Pigage den Auftrag gab, das Benrather Lust- und Jagdschloss vor den Toren Düsseldorfs zu errichten. Nach kriegsbedingten Bauunterbrechungen wurde das Schloss 1771 vollendet.

„Die Weine vom Carl-Theodor-Hof gehören zu den Bestsellern im Museumsshop des Benrather Schlosses“, verrät Schloss-Mitarbeiterin Lisa Maier-Bode. „Wir haben auch einen Cremant im Angebot.“ Die Weine gibt es ab neun, der Cremant kostet 25 Euro.

Der Weihnachtsmarkt vor dem im Stil des späten französischen Rokoko erbauten Gebäudeensembles, spülte einige Besucher mehr in den Museumsshop, was allerdings nichts am Ranking der meistverkauften Souvenirs änderte. „Neben den Weinen sind auch unser Honig, Papeterie-Artikel, unser Teigausstecher und Kuscheltiere sehr beliebt“, erklärt Maier-Bode. „Selbstverständlich hat alles etwas mit dem Schloss oder einem der anderen beiden Museen zu tun.“

Neben dem im Zentrum der Anlage stehenden Corps de Logis (Wohnbau) gibt es noch das Museum für Gartenkunst und das Naturkundemuseum auf dem Grund und Boden des Benrather Schlossparks. Derzeit läuft im Naturkundemuseum die Sonderausstellung „Neozoen“, die sich mit in den letzten Jahren nach Deutschland eingewanderten Tierarten befasst. Weil auch die Sammlung Pallenberg – 575 Tier-Plastiken in Gips, Ton, Steinguss und Bronze – dort gezeigt wird, ist die Auswahl an Vorbildern für Kuscheltiere (um 15 Euro) groß.

Die Auswahl an Papeterie, also Papierwaren aller Art, ist groß. Von Ansichtskarten mit Schloss-Motiven über Abbildungen der verschiedenen Prunkräume (u.a. Kuppel-, Gartensaal), Details der Skulpturen bis hin zu Bildern von Events, wie etwa dem Lichterfest reichen die Postkartenmotive für je 3 Euro. Der absolute Top-Seller ist aber der Benrather Schlosspark-Honig (ab 4 Euro).

Öfffnungszeiten Der Museumsshop ist ab 12. Januar wieder täglich außer donnerstags geöffnet, am Wochenende von 11 bis 21, freitags 14 bis 21, montags und dienstags von 11 bis 17 Uhr.