An der Düsseldorfer Heubestraße Benrather Café Kalusch macht Schluss

Düsseldorf · Abschiedsstimmung an der Heubestraße: Inhaberin Monika Kalusch geht mit 77 Jahren in den Ruhestand.

In Benrath schließt im November eine beliebte Adresse für Fans von leckeren Kuchen und Torten.

In Benrath schließt im November eine beliebte Adresse für Fans von leckeren Kuchen und Torten.

Foto: dpa/Annette Riedl

Das Café Kalusch ist in Benrath eine Institution und bezaubert seit 40 Jahren eine treue Kundschaft. Selbstgebackener Kuchen und frisch duftender Kaffee haben die Benrather immer wieder in das gemütliche Café an der Heubestraße gelockt. In einer charmant nostalgischen Atmosphäre – mit Mobiliar ganz im Stil der 70er Jahre – konnte die Gästeschar in eine ganz besondere Wohlfühloase eintauchen. Die Nachricht, dass sich die Café-Inhaberin Monika Kalusch im November im Alter von 77 Jahren in den verdienten Ruhestand begeben wird, hat bereits Wehmut ausgelöst. „Die Benrather sind traurig“, hat Monika Kalusch in ersten Reaktionen erfahren – und dem großen Kundenkreis aus umliegenden Städten wie Hilden, Haan, Solingen oder Wuppertal wird es hinsichtlich Abschiedsschmerz kaum anders gehen.

Sohn Jörg unterstützt
Monika Kalusch seit Jahren

„Ich habe das Café in all den Jahren mit viel Herzblut geführt“, bestätigt die Inhaberin, deren Sohn Jörg ihr seit zwanzig Jahren zur Seite steht. Die Zukunft des beliebten Kaffee- und Kuchentreffs ist offen. „Wir wünschen uns, dass es in unserem Sinne irgendwie weitergeht“, hoffen Mutter und Sohn. Die Lage der 1950 erbauten Immobilie, die unmittelbar an die Straßenbahn- und Bushaltestelle Heubestraße als Verkehrsknotenpunkt grenzt und sich in Blickweite zum Park des Benrather Schlosses befindet, ist ausgezeichnet. Der Geschäftsinnenraum ist 77 Quadratmeter groß und umfasst neben der Verkaufs- und Bedientheke angrenzend 40 Sitzplätze. Tische unmittelbar vor dem Eingang sowie eine überdachte und vom Fußgängerbereich abgetrennte Außenterrasse bieten Platz für weitere 40 Gäste.

Das Kaffee- und Kuchenangebot der Kaluschs – mit Klassikern von Frankfurter Kranz, Käsesahnetorte bis zu Schwarzwälderkirsch und verschiedenen Obsttorten ist stets um einen Mittagstisch ergänzt worden. Zwei frisch gekochte Gerichte stehen zwischen 12 Uhr und 14.30 Uhr zur Auswahl. „Auf die Wünsche unserer Kundschaft haben wir uns stets eingestellt“, versichert Monika Kalusch. Bis zur Schließung hat das Café täglich – außer montags – von 10 Uhr bis 17.30 Uhr geöffnet, sonntags ab 12 Uhr.

(hel)