1. NRW
  2. Düsseldorf

Düsseldorf: A46-Tunnel nach Unfall stadteinwärts gesperrt

Rettungskräfte verletzt : A46-Tunnel nach Unfall stadteinwärts gesperrt

Nach einem Unfall musste der Universitätstunnel der A46 stadteinwärts gesperrt werden. Die Düsseldorfer Polizei ging von aufwendigen Bergungsarbeiten aus.

Der Universitätstunnel der A46 ist in Düsseldorf nach einem Unfall stadteinwärts gesperrt worden. „Der Tunnel ist dicht“, sagte ein Polizeisprecher am Dienstagvormittag.

Nach ersten Erkenntnissen ist ein Auto nach einem Unfall zwischen zwei Lkw eingeklemmt worden. Die Feuerwehr befreite die im Pkw eingeklemmte schwer verletzte Fahrerin. Bei dem Rettungseinsatz sind auch drei Feuerwehrleute verletzt worden.

Einer der Männer kam ins Krankenhaus, wie die Feuerwehr erklärte. Die eingeklemmte Frau sei befreit worden und ebenfalls in eine Klinik gekommen. Lebensgefahr konnte laut Feuerwehr nicht ausgeschlossen werden. Beide Lkw-Fahrer sowie eine Ersthelferin wurden von weiteren Rettungssanitätern betreut.

Die Polizei geht von aufwendigen Bergungsarbeiten nach dem Unfall aus. Der Verkehr wurde ab der Anschluss-Stelle Universität/Eller umgeleitet auf die Umweltspur, die dafür in diesem Bereich aufgehoben wurde, wie ein Polizeisprecher sagte.

Die A46 in Düsseldorf ist eine stark befahrene Verkehrsachse, die viele Pendler aus Richtung Wuppertal kommend für ihren Arbeitsweg nutzen.

(dpa/red)