Düsseldorf: Düsseldorf: 23 Millionen Euro Überschuss für die Stadtkasse

Düsseldorf : Düsseldorf: 23 Millionen Euro Überschuss für die Stadtkasse

Kämmerin Dorothée Schneider rechnet mit deutlich besserem Jahresabschluss, weil vor allem die Gewerbesteuer wieder kräftig sprudelt.

Düsseldorf. Die Finanzlage der Stadt hat sich in den vergangenen drei Monaten weiter entspannt. Rechnerisch ergibt sich, Stand Ende Juni, ein Jahresüberschuss von 23 Millionen Euro. Kalkuliert hatte die Stadtspitze nur mit einem Mini-Plus von 1,4 Millionen. Das geht aus dem neuen Controllingbericht zur Haushaltslage hervor, den Kämmerin Dorothée Schneider am Montagmachmittag dem Haupt- und Finanzausschuss vorlegen wird.

Die Prognose beruht insgesamt darauf, dass die Erträge mit 57,5 Millionen Euro so stark über Plan liegen. Zwar fallen auch die Ausgaben der Stadt beträchtlich größer aus als geplant (plus 35 Millionen Euro), das aber wird durch die höheren Einnahmen überkompensiert.

Hauptgrund für die gute Entwicklung ist die Gewerbesteuer, die ohnehin wichtigste Einnahmequelle der Stadt. Hier erwarten die Finanzexperten im Rathaus derzeit ein Plus von 40 Millionen Euro über dem Etatansatz, der 2018 Einnahmen von 920 Millionen Euro für die Stadt vorsah.Außerdem liegt derzeit auch der Gemeindeanteil bei der Einkommensteuer um bis zu 15 Millionen Euro über Plan, heißt es im Controllingbericht.

Mehr von Westdeutsche Zeitung