1. NRW
  2. Düsseldorf

DSD-Jugend kann ihre herausragende Saison krönen

DSD-Jugend kann ihre herausragende Saison krönen

Die A-Knaben spielen am Wochenende an der Altenbergstraße um die Deutsche Hockey-Meisterschaft.

„Was jetzt noch kommt, ist Zubrot“, hat Holger Muth am vergangenen Wochenende gesagt. Doch das darf getrost als Tiefstapelei angesehen werden. Denn wenn die von ihm trainierten A-Knaben des DSD aus Grafenberg heute und morgen an der heimischen Altenbergstraße um die Deutsche Hockey-Meisterschaft spielen, ist das alles andere als Zubrot — es ist der ultimative Preis, mit dem das junge Team seine herausragende Saison krönen kann.

Die verläuft bisher so erfolgreich wie kaum eine zuvor in der langen Vereinsgeschichte des DSD. Bereits vor Wochen wurden die A-Knaben (Jahrgänge 2003/2004) ohne große Probleme Westdeutscher Meister. Am vergangenen Wochenende stand dann der nächste Schritt an: die Zwischenrunde zur Deutschen Meisterschaft.

Dass die Grafenberger in die als Favorit starteten und unter Druck standen, war im Halbfinale gegen Nürnberg zu sehen. Obwohl der DSD das Spiel bestimmte, zeigte er sich im Kreis sowie in der Rückwärtsbewegung nachlässig. 2:2 stand es zur Pause. Erst nach dem Seitenwechsel zogen die Düsseldorfer ihr gefürchtetes Pressing auf. Die Blockade im Kopf war endgültig gelöst, es fiel ein Tor nach dem anderen. Am Ende stand es 7:2.

Wer das für ein hohes Ergebnis hielt, wurde am nächsten Tag eines Besseren belehrt. Gegen den renommierten Club an der Alster aus Hamburg gewann der DSD das Finale sogar mit 9:0. Nicht zu Unrecht schwärmte Trainer Holger Muth hinterher von einem „absoluten Sahnetag“, seine Mannschaft sei „schon ein ganz besonderer Haufen und zu allem fähig“.

Das muss sie nun heute erneut beweisen, wenn es im Halbfinale der Endrunde zur Deutschen Meisterschaft um 12 Uhr gegen den Titelverteidiger SC 80 Frankfurt geht. Im zweiten Halbfinale stehen sich der Harvestehuder THC aus Hamburg und der Münchner SC gegenüber. Das Finale steigt am Sonntag um 13 Uhr. Dann könnte der DSD zum ersten Mal in seiner Vereinsgeschichte Deutscher Meister werden.

Bereits mehrere Titel geholt hat der DHC aus Oberkassel. Und auch der könnte am Wochenende Deutscher Jugend-Meister werden. Die männliche Jugend A spielt beim Mannheimer HC. Im heutigen Halbfinale geht es gegen den UHC Hamburg. Gewinnen die Oberkasseler, spielen sie morgen gegen den Sieger des zweiten Halbfinals zwischen Gastgeber Mannheim und Uhlenhorst Mülheim.