1. NRW
  2. Düsseldorf

Drei Millionen mehr für Eissporthalle Benrath

Stadtteile : Drei Millionen mehr für Eissporthalle Benrath

Nahtloser Übergang in den Neubau an der Kappeler Straße ist nun konkret geplant.

Der Stadtrat hat in seiner letzten Sitzung dieses Jahres den Neubau der Eissporthalle Benrath an der Kappeler Straße weiter vorangetrieben und zusätzliche Mittel für das Projekt im Haushalt 2020 eingestellt: für eine Photovoltaikanlage auf dem Eissporthallendach mit kombinierter Dachbegrünung. Die Kosten dafür werden mit 965 000 Euro angesetzt. Gleichzeitig wurden Mittel zur Sicherung des Betriebes in Höhe von rund 1,2 Millionen Euro bewilligt sowie 952 000 Euro für die Ausstattung der neuen Eissporthalle. Die Bauarbeiten in Benrath haben bereits im Herbst begonnen, die Eröffnung der Halle ist für Dezember 2020 geplant.

Die Verantwortung für den Betrieb der Eissporthalle, zunächst am alten Standort Paulsmühlenstraße und auch später in der neuen Eishalle, wird ab dem 1. Januar die „Stiftung Schloss und Park Benrath“ übernehmen. Nicolas Maas wird dabei neuer Vorstand der „Stiftung Eissporthalle Düsseldorf-Benrath“, die die Arbeit der bisherigen Sparkassen-Stiftung in kommunaler Verantwortung weiterführt. Stadtdirektor und Sportdezernent Burkhard Hintzsche sagte dazu: „Durch die Zusammenführung der Verantwortung in einer Hand gewährleisten wir einen nahtlosen Betriebsübergang zum Jahreswechsel 2020/2021. Mit Nicolas Maas haben wir eine ausgezeichnete Persönlichkeit gefunden, um den Übergang und den Betrieb der Eissporthalle zu managen.“