1. NRW
  2. Düsseldorf

Drei Festnahmen der Bundespolizei am Flughafen

Bundespolizei : Drei Festnahmen der Bundespolizei am Flughafen

Die Passagiere hatten noch Geldstrafen offen. Alle konnten ihre Reise später fortsetzen.

Drei Fluggäste wurden am Wochenende ach Angaben der Bundespolizei bei der Ein- und Ausreisekontrolle am Airport festgenommen. Alle konnten ihre Reise fortsetzen, nachdem sie insgesamt 2536 Euro Geldstrafen bezahlt hatten.

Bei der Ausreisekontrolle nach Bangkok fiel ein 42-Jähriger auf, der schon zu Erzwingungshaft verurteilt worden war, weil er 199 Euro Geldstrafe nicht bezahlt hatte. Das holte sofort nach und konnte in die Maschine steigen. .Außerdem wurde ein 38-Jähriger bei seiner Einreise aus Istanbul festgenommen, weil die Staatsanwaltschaft Düsseldorf den Mann zur Festnahme aufgrund Fahren ohne Fahrerlaubnis ausgeschrieben hatte. Der niederländische Staatsangehörige konnte die Ersatzfreiheitsstrafe von 80 Tagen umgehen, indem er die Geldstrafe in Höhe von 2.113 Euro beglich.

Die Ausreisekontrolle nach Italien wurde für einen 57-Jährigen zum Hindernis, der wegen Steuerhinterziehung verurteilt worden war. Nachdem er die Strafe von 223 Euro bezahlt hatte, konnte die Reise fortgesetzt werden.

(si)