Dieselspur verursacht Unfallgefahr im Feierabendverkehr

Dieselspur verursacht Unfallgefahr im Feierabendverkehr

Düsseldorf. Von der Heinrich-Heine-Allee quer durch Oberkassel bis zur Oberlöricker Straße zog sich eine Dieselspur, die ein Mercedes verursacht hatte. Das Fahrzeug kam von der Werkstatt-Inspektion und war auf dem Heimweg, als es während der Fahrt plötzlich den Kraftstoff verlor.

Fünf Kilometer war die Spur am Ende lang, erst dann blieb das Auto wegen des leeren Tanks stehen. Pkws und Zweiräder kamen auf den rutschigen Straßen ins Schleudern. Größere Schäden oder Verletzte gab es aber keine.

Um den Kraftstoff vollständig zu beseitigen, musste die Feuerwehr mit zehn verschiedenen Spezialfahrzeugen anrücken, unteranderem mit dem Umweltschutzzug der Freiwilligen Feuerwehr und einem besonderen Öl-Wasser-Saugfahrzeug. Nach drei Stunden konnten die verschmutzen Straßen wieder befahren werden.

Mehr von Westdeutsche Zeitung