1. NRW
  2. Düsseldorf

Diebstahl: Weihnachtsmann den „Schlitten“ geklaut

Diebstahl: Weihnachtsmann den „Schlitten“ geklaut

Die Polizisten stellten drei junge Männer mit gerade gestohlener Rikscha.

Düsseldorf. Drei Jugendliche im Alter von 17 bis 18 Jahren werden werden künftig am Heiligen Abend wohl keine Geschenke mehr unter dem Tannenbaum finden. Sie haben den Weihnachtsmann persönlich beklaut - dazu noch äußerst perfide, als dieser gerade ganz hilfsbereit eine Frau zur Haustür begleitet hatte.

Aufgefallen ist die hinterlistige Tat aufmerksamen Polizisten, die in diesen Tagen den Weihnachtsmann unter ihren ganz persönlichen Schutz gestellt haben. Ihnen kamen am Freitagabend gegen 20.15 Uhr die drei jungen Männer auf der Bachstraße in Unterbilk entgegen - in einer Rikscha. Die Ordnungshüter waren sofort skeptisch, da die beiden 18-Jährigen und der 17 Jahre alte Jugendliche keine Unbekannten für sie gewesen seien. Also hielten sie das Gefährt an.

Auf Nachfrage erklärten die Verdächtigen, dass sie die Rikscha von einem Kumpel für eine Spritztour ausgeliehen hatten. Bei dem Kumpel, so stellte es sich wenig später heraus, handelte es sich um den Weihnachtsmann. Dieser heißt mit bürgerlichem Namen Michael Jacobs. Er fährt den "Schlitten" zurzeit in entsprechendem Outfit in Düsseldorf.

Der 38-Jährige hatte gerade eine Frau in seiner weihnachtlich gestalteten Rikscha zur Kronprinzenstraße befördert. Am Ziel angekommen hatte er die Dame zur Haustür begleitet und sein Gefährt für wenige Sekunden unbeaufsichtigt gelassen. In dieser kurzen Zeit schnappten sich die drei jungen Männer den fahrbaren Untersatz. Auf jeden von ihnen wartet nun eine schöne Bescherung: eine Anzeige wegen Diebstahls.

Die Rikscha wurde sichergestellt und von einer Polizistin zum Präsidium gefahren. Hier nahm der Fahrer das mehrere tausend Euro teure Fahrzeug in Empfang. Das nächste Mal will er Knecht Ruprecht zum Schutz des "Schlittens" mitbringen.