1. NRW
  2. Düsseldorf

Diebstähle in Düsseldorf: Polizei findet mutmaßlichen Taschendieb im Kellerabgang

Diebstähle in Düsseldorf : Polizei findet mutmaßlichen Taschendieb im Kellerabgang

Die Polizei in Düsseldorf hat am frühen Freitagmorgen einen tatverdächtigen Taschendieb geschnappt. Er soll mindestens ein Portemonnaie und ein Handy gestohlen haben.

Die Polizei hat am 25. Juni um 1.30 Uhr einen Taschendieb in Düsseldorf geschnappt. Der Tatverdächtige hatte Diebesgut bei sich, teilten die Beamten mit.

Gegen 1.40 Uhr wurde die Polizei zum Rathausufer gerufen. Dort schilderte eine Frau, dass jemand ihr Bargeld aus dem Rucksack gestohlen hatte. Nach einer kurzen Fahndung fanden die Beamten einen 33-jährigen Mann, der sich in einem Kellerabgang versteckte. Er hatte eine Geldbörse und drei Handys bei sich. Die Polizisten ordneten ein Telefon und das Portemonnaie ihren Besitzern zu. Die Gegenstände wurden in der gleichen Nacht gestohlen. Die beiden anderen Handys konnten noch nicht zurückgegeben werden.

Der Tatverdächtige war bereits in der Vergangenheit wegen Diebstählen aufgefallen und soll dem Haftrichter in einem beschleunigten Verfahren vorgeführt werden.

(red)