Die Toten Hosen und Fortuna: Schon 8000 Trikots weg

Fußball : Hosen und Fortuna: Schon 8000 Trikots weg

Insgesamt stehen 20 000 Sondertrikots mit Totenkopf zum Verkauf.

Es heißt „Alles aus Liebe“ – und alle lieben es! Das neue Toten-Hosen-Trikot von Fortuna Düsseldorf ist der absolute Renner.

„Seit Dienstagnachmittag kann das Trikot online bestellt werden und heute Morgen gegen zehn Uhr, sind bereits 8000 Bestellungen bei uns eingegangen. Auch die Kindertrikots sind sehr begehrt“, berichtete Daniela (38), Leiterin des Arena-Fanshops bereits am Mittwochmittag. „Insgesamt gibt es rund 20 000 Stück zu erwerben, da sind aber die Kindertrikots inbegriffen.“

„Es scheint sehr beliebt bei Frauen zu sein“, sagt Daniela. „Vielleicht weil es eben nicht ein reines Fußball-, sondern eben auch Hosen-Trikot ist.“

Das sieht auch Dirk Wiese (55) so. Der ist gebürtiger Düsseldorfer, lebt aber in Orlando/Florida. Er kennt Teile der Band schon aus Schulzeiten, ist mit ihrer Musik groß geworden. Da waren sogar die Vorstände Lutz Pfannenstiel und Christian Koke, die sich selbst als Verkäufer betätigten überrascht.

„Ich bin gerade zufällig vier Tage in der Stadt und habe die Nachricht bekommen, dass es dieses Jersey gibt. Das war dann natürlich ein Muss“, sagt Wiese. „Mein Wunsch wäre, dass die Hosen auch mal wieder ein Konzert in den USA spielen, das wäre großartig. Fans gibt es genug.“

Zu denen gehört auch die Düsseldorferin Christel Lichtenberg (65), die extra frühzeitig zur Arena fuhr, um jeweils ein Trikot für Mann, Tochter und sich zu ergattern. „Nach dem Toni-Turk-Trikot, ist das neue Hosen-Trikot natürlich auch Pflicht“, weiß sie. „Wir sind eine Fortuna-Familie und mögen ebenso die Toten Hosen. Es ist toll, wie die Band Düsseldorfer Sportvereine unterstützt.“

Mehr von Westdeutsche Zeitung