Düsseldorf: Die Tipps für den Büdchentag

Düsseldorf: Die Tipps für den Büdchentag

An mehr als 20 Orten gibt es am Samstag ein buntes Kulturprogramm — mit Lyrik, Diashow, Party und Bingo.

Düsseldorf. Am Büdchentag am Samstag gibt es von 14 bis 22 Uhr in ganz Düsseldorf an mehr als 20 Orten ein Kulturprogramm zu entdecken, das von den Büdchenbetreibern und den Kreativen der Stadt mitgestaltet wird. „Wir feiern die besondere Büdchenkultur in ganz NRW“, sagt Christian Düchtel von der Initiative Düsseldorfer Büdchentag. Dass die Aktion im letzten Jahr so ein Erfolg war, liege daran, dass alle „mit einer imposanten Begeisterung und Eigeninitiative mitgemacht haben“, so Düchtel. Letztlich verdankt der Tag seinen Erfolg aber auch den Düsseldorfern selbst, sagt Düchtel: „Sie haben den Büdchentag mit der beeindruckenden Liebe zu ihren Büdchen angenommen. Daran haben wir von Anfang an fest geglaubt.“ Was in diesem Jahr neu ist? „Dieses mal geht Haru Specks, bekannt durch seine Vinylpredigten, auf die ,Von Büdchen zu Büdchen’-Tour, und die Jungs von Magerquark bestreiten die ,Handwerker’-Tour, das heißt, beide fahren an dem Tag von Büdchen zu Büdchen, um dort ihre Kunst zu präsentieren“, sagt Christian Düchtel.

Im Plattenbüdchen in Bilk gibt es Musik von verschiedenen Dj’s wie etwa Vander oder Magic Nut. Ab 19.30 Uhr gibt es Live-Musik von Johenson und Leroy Versions. Brunnenstraße 15.

Im Slam Büdchen in der Wülfrather Straße 28 findet Harrys Poetry Slam statt. Hier treten Sofie Fritz, Gina und Lisa Oberstebrink von der jungen Heine-Gesellschaft in drei Runden gegeneinander an und das Publikum entscheidet, wer gewinnt.

Erstmals nimmt auch das Gerresheimer Bahnhofsstübchen am Büdchentag teil. Ab 14 Uhr gibt es hier Folk-Musik von Jagular, gefolgt von Folkrap der Gruppe Magerquark. Um 17.30 Uhr macht Haru Specks mit seiner „Von Büdchen zu Büdchen“ Tour hier halt. Außerdem gibt es Lyrik und Lesungen von Sushi da Slamfish, Lara Mueller und Marieke Göttinger und natürlich Musik.

Das Ö-Büdchen in der Linienstraße hat ein interkulturelles Programm mit dem Ziel vorbereitet, sein facettenreiches Klientel zusammenzubringen. Von 11-13 Uhr gibt es Schminken, Dosenwerfen, Malen und Rätsel. Am Nachmittag entspannt man bei Poetry Slam und akustischen Gitarrensounds. Nach einer Theaterperformance des Stücks „Salsa Solar“ folgt ein Abend voller Musik, von Deutschpop über Indieelektro bis Folkrap.

In der Galerie punktkommastrich in der Erkrather Straße 6 gibt es die Ausstellung „Büdchencall“ zu entdecken, die sich rund um das Thema Büdchen dreht. Dazu legen im Hinterhof die Büdchentag Dj’s und die Jungs vom Callshop Radio auf, die ab 13 Uhr auch im Internetradiostream zu hören sind.

Auch in der Trinkhalle am Zoo in der Graf-Recke-Straße 2 schauen Haru Specks (14 Uhr) und Magerquark (15.45 Uhr) vorbei. Hier gibt es außerdem Musik von High Noon Soundsystem, Rob-A-Fella und Busy Beast. Um 19.30 Uhr wird hier Bingo gespielt.

Live-Musik von mehreren Dj’s der Wreckers-Partys gibt es in der Brause an der Bilker Allee 233. Hier wird der Büdchentag gemeinsam mit Hüsseins Büdchen gefeiert. Das heißt Bier und Getränke gibt es direkt gegenüber im Büdchen. Dieses kann man dann bei Musik, der Ausstellung „Kaleidoskop“, einer Wreckers-Diashow und frischen Snacks vom Grill genießen.

Das komplette Programm gibit es im Internet:

duesseldorfer-buedchentag.de/programm

Mehr von Westdeutsche Zeitung