1. NRW
  2. Düsseldorf

Die Rheinbahn fährt morgens jetzt doch öfter

Verkehr : Die Rheinbahn fährt morgens wieder öfter

Nachdem der Samstagsfahrplan auch unter der Woche gilt, wird er nun angepasst.

Vor allem morgens wird es aufgrund des infolge der Corona-Pandemie ausgedünnten Fahrplans der Rheinbahn in einigen Bussen und Bahnen eng in der Stadt. Das Unternehmen reagiert nun erneut auf den Ärger einige Fahrgäste und verstärkt den zurzeit auch wochentags geltenden Samstagsfahrplan. Seit Montag gibt es auf folgenden Linien zwischen 6 und 9 Uhr zusätzliche Fahrten:


Linie U76 Alle 30 Minuten zusätzliche Fahrten zwischen „Meerbusch-Görgesheide“ und „Düsseldorf, Hauptbahnhof“.

Linie U79 Alle 30 Minuten zusätzliche Fahrten zwischen „Wittlaer“ und „Düsseldorf, Hauptbahnhof“.

Linie 701 Alle 20 Minuten zusätzliche Fahrten zwischen „DOME/Am Hülserhof“ und „Nordstraße“.

Linie 709 Alle 20 Minuten zusätzliche Fahrten zwischen „Flingern S“ und „Polizeipräsidium“.

Die zusätzlichen Fahrten auf den folgenden Buslinien starten als Entlastungsfahrt 1 bis 2 Minuten vor einer planmäßigen Fahrt und sind deshalb nicht in der Fahrplanauskunft und in der App aufgeführt:

Linie 746 Zwei zusätzliche Fahrten morgens (5.57 Uhr ab „Velbert“, 6:59 Uhr ab „Tönisheide Mitte“)

Linie 782 Eine zusätzliche Fahrt morgens (6.15 Uhr ab „Hilden, Gabelung“ bis „Düsseldorf, Heinrich-Heine-Allee“.

Linie 783 Eine zusätzliche Fahrt morgens (5.23 Uhr ab „Solingen, Hauptbahnhof“ bis „Hilden, Dorotheen-Viertel“.

Linie 784 Eine zusätzliche Fahrt morgens (6.15 Uhr ab „Wuppertal Vohwinkel“ bis „Düsseldorf, Josef-Kürten-Platz“.

Linie O13 Zwei zusätzliche Fahrten morgens (6.09 Uhr ab „Mettmann, Schellenberg“, 6:31 Uhr ab „Mettmann, Stadtwald S“.

Wenn möglich, will die Rheinbahn auf allen Fahrten größere Fahrzeuge einsetzen – wie zum Beispiel Gelenkbusse.

Ausnahmen vom Samstagfahrplan von Montag bis Freitag gibt es an Ostern. Bahnen und Busse der Rheinbahn fahren an Karfreitag, Ostersonntag und Ostermontag nach dem Sonn- und Feiertagsfahrplan. Am Karsamstag gilt wie an den anderen Tagen der Samstagsfahrplan.

Die NachtExpress- und DiscoLinien fahren bereits seit dem 30. März nicht mehr (siehe separate Pressemeldung) und sind auch über die Ostertage nicht im Einsatz.