1. NRW
  2. Düsseldorf

Die Kirche will sich öffnen

Die Kirche will sich öffnen

Düsseldorf. Lange, lange hat die Sanierung von St. Peter gedauert. Denn die Kirche bekam viel mehr als ein neues Dach, wurde komplett renoviert. Schließlich soll das prächtige katholische Gotteshaus auf dem Kirchplatz nun zentrale Anlaufstelle für Menschen werden, die einen Ort für ihren Glauben oder einfach für Momente der Ruhe suchen.

So sieht es das neue Konzept von Pastor Ansgar Puff vor. Er lädt besonders die junge Menschen zu Vorträgen und Gesprächen ein.

Etwas Besonderes waren stets die Orgelkonzerte in St. Peter. Hier werden Musikliebhaber schnell wieder die Kirche füllen. Damit das aber nicht nur an ein paar Abenden passiert, muss sich die Kirche weiter öffnen. Und die Stadt sollte zügig mit der Planung des heute durch die U-Bahn-Baustelle verschandelten Umfeldes beginnen. Am besten mit öffentlichen Bürgerveranstaltungen — natürlich in St. Peter.