Die gute Tat: Die richtige Temperatur wählen

Die gute Tat : So braucht der Kühlschrank weniger Strom

Im Haushalt lässt sich leicht Energie sparen.

So schnell und einfach habe ich selten Energie gespart. Den Tipp habe ich neulich auf der Internetseite der Stadtwerke gelesen. Und der geht so: Eine Temperatur von circa +7 Grad im Kühlschrank und -18 Grad im Gefriergerät reicht aus, um Lebensmittel frisch zu halten. Wir hatten das Gerät in unserer Familie tatsächlich kälter eingestellt und jetzt nachjustiert. Ganz ehrlich: Im Alltag macht sich das überhaupt nicht bemerkbar. Das Gute allerdings: mit jedem Grad lassen sich laut Experten bis zu fünf Prozent Strom sparen.

Die Stadtwerke geben übrigens noch mehr Tipps zum Umgang mit Kühl- und Gefrierschrank. Die Geräte sollten möglichst an einem von der Sonne geschützten Ort aufgestellt werden. „Es gilt: Mit jedem Grad Celsius weniger Raumtemperatur spart man bis zu sechs Prozent Strom bei Kühlgeräten und bis zu drei Prozent bei Gefriergeräten.“

Mehr von Westdeutsche Zeitung