1. NRW
  2. Düsseldorf

Die Düsseldorfer Stofftier-Schaufenster an der Kö sind passé

Weihnachts-Dekoration : Deshalb gibt es keine Steiff-Schaufenster an der Kö mehr

Am Kaufhof an der Kö wirbt eine Modemarke, wo bis zum letzten Jahr die flauschigen Plüschtiere Kinder begeisterten.

Aus Lautsprechern klingt Rolf Zuckowskis „Weihnachtsbäckerei“, im Kunstschnee tummeln sich Hasen, Frösche und Teddys, während sich vor der Scheibe Kinder um die besten Plätze drängeln. Jedes Jahr waren die Steifftier-Schaufenster am Kaufhof an der Kö ein echtes Highlight der Adventszeit. Vorbei. Letztes Jahr war die Kinder-Fensterfront schon deutlich verkleinert worden, jetzt hat die lustige Tierschar ganz ausgedient. Die Steiff-Schaufenster sind Geschichte.

Wo früher Häschen Plätzchen backten und Teddys Bäume fällten, hängt nun die  Winterkollektion von „Topshop“. Hat das Kaufhaus seine eigene Weihnachtstradition vergessen?. Galeria Kaufhof gab keine Auskunft zum Weihnachtsfenster. Nach Express-Informationen sind die Schaufenster des Geschäfts vermietet. Vermutlich an „Topshop“. Schließlich ziert die Mode des Labels die Fläche, auf der früher die Plüschtiere die Kinder begeisterten. Auf Facebook zeigen sich die Düsseldorfer enttäuscht: „Sehr schade, bin immer mit meinen Enkelkindern hin“, schreibt Userin Monica. „Dafür ist man mit mir als Kind früher schon in die Stadt gefahren. Sehr traurig...“, schreibt Sandra. „Unglaublich. Ein Stück Tradition wird sang- und klanglos eingestampft. Mein Sohn ist damit groß geworden. Ich selbst auch. Auch die Kinder von heute lieben diese Fenster. Jedes Jahr zur Weihnachtszeit gehörten die Fenster dazu wie Weihnachtsmarkt und Glühwein. Ganz schlechte Geschäftspolitik. Sollte man vielleicht noch einmal überdenken“, fordert Birgit.

Der Fairness halber sei erwähnt: Natürlich ist die Spielwaren-Abteilung des Kaufhauses wieder ein echtes Kinderparadies: Ein riesiger Schleich-T-Rex begrüßt die  Kleinen schon vor der Rolltreppe. Eine „Frozen“-Spielecke lässt Mädchenherzen höher schlagen und das große Lego-Technik-Auto lässt sogar den ein oder anderen Vater stehenbleiben. Trotzdem fehlen die Steiff-Fenster. Fashion-Schnäppchen statt alter Düsseldorf-Tradition. Schade, so verschwindet schon wieder ein liebgewonnenes Stück Kö-Geschichte von der Bildfläche.