Pläne des Investors So wird das Wohnen im Schloss Kalkum in Düsseldorf

Düsseldorf · Der neue Käufer hat nun seine Pläne für Schloss Kalkum vorgestellt. Das denkmalgeschützte Gebäude soll sein Aussehen behalten. Auch für den Park hat der Käufer Ideen.

 Der Park am Schloss Kalkum soll für Bürger weiterhin geöffnet bleiben.

Der Park am Schloss Kalkum soll für Bürger weiterhin geöffnet bleiben.

Foto: Julia Brabeck

Die Prinz von Preussen Grundbesitz AG mit Sitz in Bonn und Berlin ist der neue Käufer von Schloss Kalkum. Das Unternehmen ist seit 20 Jahren auf die Umwidmung und die Sanierung von Industriedenkmälern, historischen Quartieren und Gebäuden in Wohnräume spezialisiert. Die Gesellschaft hat beispielsweise schon die Schultheiss-Brauerei in Berlin in Wohn- und Gewerbeeinheiten umgewandelt und die alten Kornspeicher in Potsdam in Lofts umgebaut. Auch schlossähnliche Anlagen waren unter den Projekten, wie das ehemalige Internatsgebäude „Kaiserin-Augusta-Stift“ in Potsdam. In Düsseldorf wurde in der Roßstraße ein ehemaliges Versicherungsgebäude, das allerdings nicht unter Denkmalschutz stand, in das Wohngebäude „Arion 76“ umgewandelt.