1. NRW
  2. Düsseldorf

Der Lohauser Sportverein bekommt eine neue mobile Tennishalle

Sportvereine in Düsseldorf : Der Lohauser Sportverein bekommt eine neue mobile Tennishalle

Der Sportverein Lohausen kann für die geplante Anschaffung mit hohen Zuschüssen rechnen. Ein Grund ist die bessere Ökobillanz der neuen Halle.

(brab) Der Sportverein Lohausen ist ein breit aufgestellter Mehrsparten-Sportverein. Nach Fußball bildet Tennis die mitgliederstärkste Abteilung. Um den Tennisbetrieb insbesondere für Jugendliche auch in der kalten Jahreszeit anbieten zu können, hat der Verein vor rund zehn Jahren eine mobile, gebrauchte Tennishalle für die Sportanlage am Neusser Weg angeschafft. Inzwischen ist die Anlage in die Jahre gekommen. Die dazugehörige Membran ist aufgrund der Alterung des Kunststoffes abgängig und entspricht zudem nicht mehr den aktuellen energetischen Standards.

Der Verein will deshalb eine neue mobile Halle anschaffen. Die Kosten dafür liegen bei rund 150 000 Euro. Dabei handelt es sich um eine Zwei-Feld-Traglufthalle mit einer lichtdurchlässigen Membran und einer besonders energieeffizienten Heizungs- und Belüftungseinheit. Das Beleuchtungssystem ist mit LED-Leuchten ausgestattet. Die Steuerung der Funktionen erfolgt elektronisch über Sensoren und per App.

Auch das Clubhausdach soll saniert werden

Außerdem will der Verein noch das Clubhausdach sanieren – und das möglichst schnell, denn die Halterung der Schieferplatten aus Holz ist verfault und es droht die Gefahr herunterfallender Platten. Die Kosten hierfür betragen rund 30 500 Euro. Das Geld muss der Verein aber nicht komplett selbst aufbringen. Er hat einen Zuschuss des Landes NRW aus dem Förderprogramm „Moderne Sportstätte 2022“ in Höhe von rund 104 000 Euro gewährt bekommen. Die Stadt stellt zudem weitere rund 37 000 Euro zur Verfügung. Der Zuschuss ist so hoch, da die neue Tennishalle als Maßnahme mit besonderer ökologischer Bedeutung gewertet wird.

Der SV Lohausen 1920 hat 1063 Mitglieder – eine beachtliche Zahl, wenn man bedenkt, dass Lohausen nur knapp 4200 Einwohner hat. Unter den Mitgliedern sind 619 Kinder und Jugendliche, sodass sich der Anteil von aktiven jugendlichen Sportlern auf rund 58 Prozent beläuft. Nach zahlreichen Wechseln der Trainingsorte ist der Verein inzwischen am Neusser Weg beheimatet.