Der DHC triumphiert im Derby

Der DHC triumphiert im Derby

In der Hallenhockey-Bundesliga wird Krefeld 6:3 besiegt.

Die Herren des Düsseldorfer HC setzten sich in der ersten Hallenhockey-Bundesliga gegen den Crefelder HTC mit 6:3 (3:2) durch und rückten auf den dritten Tabellenplatz vor. Allerdings hatten die beiden Ligafavoriten von Uhlenhorst Mülheim und RW Köln an diesem Wochenende spielfrei, so dass der Tabellenstand etwas verzerrt ist. Vor heimischem Publikum am Seestern traten die Düsseldorfer, die in der Vorwoche nur knapp gegen den Favoriten aus Mülheim unterlegen waren, selbstbewusst auf und konnten bereits früh durch die Treffer von Daniele Cioli und Dominic Giskes in Führung gehen. In einer kurzen Schwächephase ließ der DHC die Krefelder Gäste zum Ausgleich durch ein Doppelpack von Janick Eschler kommen. Generell hatten die Seidenstädter dem Spiel der Hausherren aber nur wenig entgegenzusetzen. Vor der Halbzeit erzielte Moritz Rünzi den DHC 3:2, sodass der DHC mit einer verdienten Führung in die Pause ging.

Nach dem kurzfristigen Ausgleich (38. Minute), den erneut Eschler beisteuerte, nutzten die Oberkasseler die Schlussphase der Partie um ihren ersten Saisonsieg einzufahren. Dominic Giskes eröffnete mit seinem Treffer in der 42. Minute den Torreigen der Düsseldorfer, im Zuge dessen Cioli und erneut Giskes mit seinem dritten Treffer die Partie zugunsten des DHC entschieden.

„Der Sieg heute war absolut verdient. Wir haben unser Spiel konzentriert aufgezogen und hatten nur kurze Phasen, in denen wir uns auf einen offenen Schlagabtausch mit Krefeld einließen“, sagte DHC-Trainer Mirko Stenzel, der sich über den wichtigen Sieg seiner Mannschaft freute. Für den DHC bedeuten die Punkte gegen den Nachbarn, dass nun eine Lauerposition hinter den Spitzenteams aus Köln und Mülheim eingenommen wurde, während Krefeld sich zunächst im Mittelfeld hinter dem DHC einreihen muss.