1. NRW
  2. Düsseldorf

Ursache wird untersucht: Deckeneinsturz im Kaufhof: Verletzte Kundin ist wieder zu Hause

Ursache wird untersucht : Deckeneinsturz im Kaufhof: Verletzte Kundin ist wieder zu Hause

Nach dem Einsturz im Düsseldorfer Kaufhof an der Kö kann das Restaurant Dinea und die Herrenabteilung am Dienstag wieder öffnen. Die verletzte Frau konnte das Krankenhaus verlassen.

Düsseldorf. Nach dem Einsturz einer Gipsdecke am Samstagnachmittag waren Teile des Kaufhofs an der Königsallee am Montag noch gesperrt. Wie Geschäftsführer Lars Thiele erklärte, sollen das Restaurant Dinea und der größte Teil der Herrenbekleidung in der zweiten Etage am Dienstagmittag wieder geöffnet werden.

Sachverständige untersuchen noch die Ursache des Unglücks, bei dem eine Kundin leicht verletzt wurde. Auf einer Fläche von 120 Quadratmetern hatte sich eine abgedeckte Gipskartondecke aus der Verankerung gelöst und war im Kundenbereich herabgestürzt. Die Ursache sei allerdings noch unklar. Thiele: „Es gibt zwar Erkenntnisse, aber die sind noch nicht spruchreif.“

Im Kaufhof finden zurzeit Umbauarbeiten statt. So soll der Bereich Herrenbekleidung erweitert werden, weil dort einige neue Marken angeboten werden sollen. Es sei aber ebenfalls noch unklar, ob der Deckeneinsturz etwas mit den Umbauarbeiten zu tun habe. Bis auf eine Restfläche von etwa 15 Prozent soll die gesamte zweite Etage des Kaufhofs am Dienstag wieder zur Verfügung stehen.

Der Kundin gehe es den Umständen entsprechend gut. „Ich habe kurz mit der Dame telefoniert“, erklärte der Kaufhof-Geschäftsführer. Sie befinde sich zu Hause und wurde nur leicht verletzt. si