Düsseldorf: Das Weihnachts-Menü von der Tankstelle

Düsseldorf: Das Weihnachts-Menü von der Tankstelle

Wenn’s schnell gehen muss: Nina Ranger, Sous-Chefin im Zweisterne-Restaurant „Im Schiffchen“, hat die Zutaten in einem kleinen Lebensmittelshop besorgt.

Düsseldorf. Was tun, wenn Freunde oder Familie sich Weihnachten kurzfristig zum Essen ankündigen oder am ersten Weihnachtsfeiertag spontan die Lust auf ein Schlemmer-Menü zu zweit kommt? Nina Ranger, Küchenchefin im edlen Zwei-Sterne-Restaurant „Im Schiffchen“ von Jean-Claude Bourgueil in Kaiserswerth, hat für die WZ-Leser ein Drei-Gänge-Menü kreiert — mit Zutaten, die im Lebensmittelshop an der Tankstelle auch an den Feiertagen rund um die Uhr erhältlich sind. Die 25-Jährige musste sehr kreativ sein: „Es war nicht ganz einfach, ein anspruchsvolles Menü zusammenzustellen, weil die Auswahl ja doch etwas begrenzt ist“, erklärt sie. „Es sollte ja schon etwas Besonderes und doch relativ leicht nachzukochen sein“, sagt sie. Auf frische Kräuter und Kartoffeln musste sie verzichten: „Dafür gibt es Gnocchi.“

Und da es ja um ein Weihnachtsmenü geht, hat sie sich für Champagner statt Prosecco entschieden zum Aperitif und auch beim Rotwein konnte sie eine gute Flasche finden: „Es gab schon für 1,59 Euro eine Flasche Rotwein, ich habe allerdings einen Rothschild für 15 Euro gewählt“, berichtet sie weiter. Gefüllte Gurken mit Thunfischsalat hat sie als Vorspeise gewählt, gefüllte Hähnchen-Brust mit dekorativem Ei in der Mitte und mediterranen Gnocchi wird als Hauptspeise serviert, gebackene Winter-Früchte mit Altbier-Zabaione und Vanilleeis zum Dessert.

Etwa anderthalb Stunden Zeit sind nötig, bis das raffinierte und superleckere Genießer-Menü auf dem Tisch steht. Kosten insgesamt (berechnet für zwei Personen): 80 Euro. Aperitif: Oliven mit Paprika gefüllt, Käsestangen mit Schinken Zutaten: Oliven mit Paprika gefüllt, Käsestangen, Schwarzwälder Schinken.

Zubereitung: Die Käsestangen mit je einer Scheibe Schinken umwickeln, die Oliven auf Holzspieße bringen und beides zum Champagner reichen.

Zutaten: 1-2 Gurken, gefüllte Paprika mit Frischkäse (fertig im Kühlregal), Thunfisch aus der Dose in Olivenöl, Mayonnaise aus der Tube, Cocktail-Tomaten, gemischter Salat (fertig geputzt).

Zubereitung: Die Gurke waschen und schälen, anschließend in ca. 4 cm breite Ringe schneiden und mit einem Apfelentkerner das Kerngehäuse ausstechen. Für die Füllung den Thunfisch in eine Schüssel geben und mit etwas Mayonnaise cremig rühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Wer noch Kräuter hat, kann mit Petersilie oder Dill verfeinern. Die Creme in einen Spritzbeutel füllen und in die ausgehöhlten Gurken füllen. Die Paprika mit auf dem Teller anrichten.

Als kleines Extra kann das Eigelb von zwei hartgekochten Eiern gehackt und mit etwas Mayo, Salz und Pfeffer cremig gerührt werden. Danach die Creme mit Hilfe des Spritzbeutels in die halben Eier füllen. Der Teller wird mit der fertig geschnittenen Salatmischung aus dem Kühlregal und geviertelten Tomaten garniert.

Zutaten: 1x Hähnchenbrustfilets oder alternativ Hähnchen-Minutenschnitzel, zwei Eier, Kochschinken, Butter, Gnocchi, Olivenöl, Frischkäse (ggf. Thymian oder Rosmarin wenn vorrätig).

Zubereitung: Vorab zwei Eier genau zehn Minuten kochen, anschließend abkühlen lassen und pellen. Die Hähnchenbrust halbieren und zwischen Frischhaltefolie platt klopfen (zwei Scheiben). Die andere Brust fein hacken und mit Salz, Pfeffer und etwas Frischkäse (und Kräutern) cremig rühren. Die Scheiben mit Schinken belegen und die „Farce“ aus dem klein gehackten Hähnchen drüber streichen. Je ein Ei in die Mitte legen und alles mit einem Bindfaden zusammenbinden. Das Huhn rund herum anbraten und nachziehen lassen, dann kommt es bei 170 Grad für 20 Minuten in den Backofen.

Die Gnocchi in kochendes Salzwasser geben und nach Anweisung zubereiten, danach in etwas Olivenöl schwenken. Ein paar Cocktail-Tomaten in einer Pfanne anbraten und dazu reichen.

Zutaten: Äpfel, Kiwi, frische Beeren, geschnittene Mango, Honig, Altbier, Eier, Zucker, Vanilleeis, Butter.

Zubereitung: Kiwis und Äpfel schälen, in Achtel oder Viertel schneiden und in eine schöne Form bringen (Kerngehäuse herausschneiden). Für die Zabaione 30g Zucker, 50g Altbier und 2 Eigelb jeweils separat abwiegen. 2 EL Butter mit 50 g Zucker und 1 EL Honig zum Schmelzen bringen und karamellisieren lassen. Danach mit etwas Weißwein oder Wasser ablöschen und die Früchte darin garen. Für die Zabaione die Eier mit dem Zucker und dem Bier in einem flachen Topf unter ständigem Rühren mit einem Schneebesen aufschlagen bis es bindet. Alles auf einem Teller anrichten und mit Vanilleeis servieren. Guten Appetit!