Das sind Düsseldorfs Baustellen im Sommer

Das sind Düsseldorfs Baustellen im Sommer

Zehn große und viele kleine Baustellen soll es in den Ferien geben. Das birgt Staugefahren, aber auch Hoffnung auf lange haltende Brücken.

Der Asphalt steht in diesem Sommer im Mittelpunkt der Bauarbeiten der Stadt. An drei Stellen wird Flüsterasphalt eingebaut, an 13 Stellen der Straßenbelag von Schäden befreit:

1. Südring Zwischen der Aachener und der Volmerswerther Straße wird Asphalt aufgebracht, der mehr „Krach schluckt“. Für Aus- und Einbau des so genannten lärmoptimierten Belags sind zwei Wochenenden, jeweils zwischen Freitag, 19 Uhr, und Montag, 5 Uhr, vorgesehen. Das sind die Wochenenden vom 10. bis 13. sowie vom 17. bis 20. August. Die Stadt will jeweils halbseitig arbeiten, so dass für den Verkehr immer eine Spur erhalten bleibt.

2. Niederrheinstraße Auch für den Düsseldorfer Norden gibt es Flüsterasphalt. Die Arbeiten sind für den 16. bis 20. Juli und den Abschnitt zwischen Rheinbrohler Weg und Sankt-Görres-Straße vorgesehen. Während der Arbeiten wird die Niederrhein- zur Einbahnstraße und die Autos wechselseitig an der Baustelle vorbeigeleitet.

3. Lindemann-/Schumannstraße Über die Straßenbahngleise soll bald eine Z-Querung führen. Sie ist so angelegt, dass Fußgänger immer in die Richtung gucken und laufen, aus der eine Bahn kommen könnte. Der neue Weg soll bis zum 10. August entstehen.

4. und 5. Heinrich-/Münsterstraße und Universitätsstraße „Heinrichstraße“ und „Universität Südost“ werden zu barreierefreien Bushaltestellen. Geh- und Radwege werden im Zuge dessen auch gleich neu angelegt.

6. Straßenbrücke Heubesstraße Die Anfahrt von der Frankfurter Straße wird erneuert. Da die Brücke einspurig ist, muss sie vom 30. Juli bis 31. August gesperrt werden.

7. Straßenbrücke Hamborner Straße Am S-Bahnhof in Unterrath wird die Brücke saniert. Da es vier Spuren gibt, bleiben während der Arbeiten vom 13. August bis 2. November immer je eine Spur in jede Richtung frei.

8. Straßenbrücke Jacobistraße Die Brücke über die Düssel in der Nähe des Malkastens wird bis 28. September generalüberholt und soll dann wieder 20 bis 25 Jahre halten. An den Wochenenden 25./26. August sowie 8./9. September können dort keine Autos fahren, für die Straßenbahn bleibt die Strecke offen.

9. Friedrich-Ebert-Straße Bei den Arbeiten vor dem Hauptbahnhof entstehen neue Radwege bis ins Zentrum. Die Steinstraße erhält dabei auch noch Flüsterasphalt. Die Sperrungstermine stehen noch nicht fest.

10. Oerschbachstraße Auch für den Süden gibt es neue Radwege. Bis 20. Juli ist die Oerschbachstraße neben der Baustelle noch Einbahnstraße.

Die kleinen Baustellen Ausbesserungen für beschädigte Fahrbahnen sind für die folgenden Straßen vorgesehen: Hinsbecker Straße, Sonsbecker Straße, Lewitstraße, Irenenstraße, Lüneburger Weg, Celler Weg, Wilseder Weg, Erlenkamp, Spatenstraße, Märkische Straße, Unter den Eichen, Kühlwetterstraße und Bingener Weg.

Mehr von Westdeutsche Zeitung