1. NRW
  2. Düsseldorf

Das sind die neuen Termine für Parklife​

Vier Termine für Picknick-Festival : Verkürztes Parklife ist wieder zurück

An vier Sonntagen lädt das Festival zum Picknick bei Musik. Die beliebte Reihe hofft auf neue Geldgeber.

(arl) Der Sommer ist schon halb vorbei – nun kehrt doch noch die Veranstaltungsreihe Parklife zurück, die zum Picknick bei Musik in wechselnden Parks einlädt. Allerdings gibt es in diesem Jahr nur vier statt der üblichen zehn Termine. Sie liegen jeweils auf einem Sonntag. Die erste Ausgabe findet am 21. August im Zoopark in Düsseltal statt. Es folgen der Ostpark in Gerresheim am 28. August, der Alte Bilker Friedhof am 4. September und zum Abschluss der Hofgarten am 11. September.

Der Eintritt zu den Veranstaltungen ist weiterhin kostenlos. Es gibt Foodtrucks mit Snacks, Kaffee und kühlen Getränken, DJs legen Musik auf. Besucher sollen ihre Picknickdecke mitbringen.

Der Veranstalter organisiert
auch das New-Fall-Festival

Hinter der Reihe steht der Kulturveranstalter Hamed Shahi, der mit seiner Agentur unter anderem auch das New-Fall-Festival ausrichtet und auch das Pong, die Gastronomie im NRW-Forum, betreibt. Dass die Zahl der Parklife-Ausgaben in diesem Jahr geschrumpft ist, begründet Shahi mit den Problemen bei der Finanzierung. Die kostenlose Reihe wird zwar gut angenommen – bei gutem Wetter sind die Parks gut gefüllt, auch viele Familien gehören zu den Stammgästen. Allerdings sind die Kosten nur mit Hilfe von Sponsoren zu decken.

Shahi verweist auf die insgesamt schwierige Situation in der gesamten Veranstaltungsbranche, die sich von den Corona-Folgen noch nicht erholt habe. Er hofft darauf, dass sich für das kommende Jahr wieder eine Finanzierung für zehn Termine findet, ob durch private Sponsoren oder öffentliche Geldgeber. Das Team bittet zudem darum, nicht nur Speisen mitzubringen, sondern auch vor Ort zu konsumieren – auch das helfe bei der Finanzierung der Events.

Parklife verfolgt einen nachhaltigen Ansatz

Ein – im Trend liegendes – Leitthema von Parklife ist Nachhaltigkeit. Die Veranstalter arbeiten mit Ökostrom, regionalen Produkten und vermeiden Shahi zufolge unnötige Fahrten und lange Transportwege. Die Besucher sollen Müll vermeiden und ihren Abfall wieder mitnehmen, um saubere Parks zu hinterlassen.

Noch vor der ersten Parklife-Ausgabe feiert eine weitere Veranstaltung von Shahi ihre Premiere: Bei den Ehrenhof Open stehen vom 12. bis 14. August insgesamt 19 Bands, DJs und Podcasts auf der Bühne auf Düsseldorfs Museumsinsel. Auch zu dem Popkukturfestival ist der Eintritt frei. Zu den Künstlern, die dort zu erleben sind, gehören Die Nerven, Ebow, International Music, Thala, Beach People, Conny Frischauf und CV Vision. Das Festival findet am Freitag abends und an den Wochenendtagen ab dem Nachmittag statt.