1. NRW
  2. Düsseldorf

Das Schwimmbad am Rhein wird jetzt sichtbar

Das Schwimmbad am Rhein wird jetzt sichtbar

An der Pariser Straße entsteht das neue linksrheinische Bad, das mehr sein soll als eine Schwimm-Möglichkeit.

Der Kiesel nimmt nun Form an und wird voraussichtlich im zweiten Quartal 2020 vollendet sein. Das neue Schwimmbad im Linksrheinische soll wie ein Kiesel wirken und damit auch optisch die Verbindung zum nahen Rhein herstellen. Vertreter von Stadt und Bädergesellschaft haben am Dienstag den symbolischen Spatenstich vorgenommen und damit den Start der Bauarbeiten an der Pariser Straße 31 verkündet. Die Gebäudeteile, die dort nun entstehen im Überblick:

Das Schwimmbad am Rhein wird jetzt sichtbar

Schwimmhalle Geplant sind vier Becken: ein 25 Meter langes zum Schwimmen, ein davon räumlich und akustisch getrenntes Lern- und Kursbecken mit Hubboden, eines für Kinder zum Planschen und ein gemütliches mit warmem Wasser.

Gesundheit Im Gebäude sind Räume für eine Physiotherapie-Praxis vorgesehen. Außerdem gibt es einen Gymnastikraum, den sowohl die Praxis als auch Vereine nutzen können.

Stadtteilzentrum Die Verwaltungsstelle des Stadtbezirks 4 (Oberkassel, Niederkassel, Lörick, Heerdt) erhält an der Pariser Straße ebenfalls ein neues Zuhause. Dort tagt die Bezirksvertretung, der Saal für bis zu 200 Personen ist für Veranstaltungen oder Tagungen gedacht — so wie zum Beispiel im Stadtteilzentrum in Bilk.

Besonderer Parkplatz Architektonisch ähnlich spannend ist die Konstruktion nebenan. Dort wird es eine Parkfläche mit rund 130 Stellplätzen geben. Diese befindet sich im Erdgeschoss unter einem Fußball-Feld, das dann der zweite Platz des Klubs CfR Links sein — und über entsprechende Ballfangzäune verfügen wird.