Das neue Düsseldorfer Prinzenpaar kam mit royaler Verspätung

Brauchtum : Das neue Düsseldorfer Prinzenpaar kam mit royaler Verspätung zur Vorstellung

Der Prinz machte sich ein Geburtstagsgeschenk. Mit der Venetia teilt er ein gemeinsames Hobby.

Beim jecken Motto schlägt das Rad um die Welt, beim neuen Prinzenpaar schlagen die Uhren offenbar anders. Eine halbe Stunde Zeit ließen sich Venetia Jula Falkenburg und ihr Prinz Axel am Mittwochabend bei ihrer Vorstellung im Rathaus. Für Axel Both war das ein besonderes Datum, denn er hat am Mittwoch Geburtstag. „Eigentlich wollte ich mit Freunden auf Sylt feiern. Denen habe ich erstmal erklären müssen, warum das ausfällt.“ Der 57-Jährige ist seit 2010 Mitglied der Prinzengarde Rot-Weiss. Seine Hobbys sind Ausdauersport und die Jagd. Diese Leidenschaft teilt er mit seiner Venetia, die 25 Jahre jung ist und als Projektmanagerin bei einer Bank arbeitet. Venetia Jula ist seit vier Jahren Mitglied beim Amazonenkorps. Sollte das Prinzenpaar auch weiterhin den Terminplan so wenig ernst nehmen, müssen sich die Vereine auf zeitlich flexible Sitzungen einstellen.
Foto: si