Das hat Sturmtief Bennet bisher in Düsseldorf angerichtet

Sturmtief Bennet : Das hat Sturmtief Bennet bisher in Düsseldorf angerichtet

Der Sturm hat am Morgen des Rosenmontag bereits einige Schäden angerichtet – Bäume sind auf Autos und ein Haus gefallen, der Zaun einer Schafherde wurde eingerissen, eine Kita kann am Dienstag wegen Sturmschäden nicht öffnen. Auch an der Kö gab es Zwischenfälle.

Das Sturmtief Bennet hat am Montagmorgen in Düsseldorf einige Schäden angerichtet. Der Rosenmontagszug ist nach aktuellem Stand aber nicht gefährdet und kann mit 90 Minuten Verspätung ab 13.30 Uhr losziehen.

Am frühen Montagmorgen musste die Feuerwehr zur Jakob-Kneip-Straße ausrücken. Dort war ein Baum vor einer Garage auf mehrere Autos gefallen.

An der Jakob-Kneip-Straße krachte ein Baum auf Autos. Foto: Patrick Schüller

Dann folgte ein Einsatz am Wittenberger Weg, ein großer Baum war dort auf ein Haus gekracht und hatte einen großen Sachschaden verursacht. Verletzt wurde aber niemand.

Der Baum hat das Dach des Hauses stark beschädigt. Foto: Patrick Schüller

Am Stümpeweg war ein großer Baum auf den Zaun eines Schafsgeheges gefallen, die Tiere konnten dadurch flüchten. Feuerwehr und Polizei fingen die Tiere wieder ein, zersägten den Baum und reparierten anschließend den Zaun, sodass eine erneute Flucht verhindert werden konnte.

Am Stümpeweg war ein Baum auf den Zaun eines Schafsgeheges gefallen, die Tiere konnten entkommen. Foto: Patrick Schüller

Auf der Königsallee waren am frühen Morgen beim Aufbau einige Verkaufsstände in sich zusammengefallen.

Teile eines Verkaufsstandes an der Kö fielen in den Graben. Foto: Daniela Ullrich

Die Kita St. Hildegard an der Flurstraße 57 in Flingern gab am Montagvormittag bekannt, dass sie am Dienstag nicht öffnen kann. Der Grund dafür sind ebenfalls Sturmschäden, vom Dach des Gebäudes sind Dachziegel heruntergefallen. Es befinden sich laut Kita weitere lose Ziegel auf dem Dach. In dringenden Notfällen will der Träger „Flingern mobil“ Not-Betreuungsplätze in benachbarten Katholischen Kindertagesstätten koordinieren. nel

Mehr von Westdeutsche Zeitung