1. NRW
  2. Düsseldorf

Das Düsseldörfchen im Südpark hat einen Bürgermeister

Das Düsseldörfchen im Südpark hat einen Bürgermeister

In der Ferienfreizeit von Akki wurde gewählt. Außerdem wurden Einhörner verkauft.

Düsseldorf. Der Partei-Name und die beeindruckende Liste der Wahlversprechen haben offensichtlich gewirkt. MGA (steht für: Macht gehört allen) hat die Wahl im Düsseldörfchen gewonnen und stellt mit Hannes den Bürgermeister der Ferienfreizeit im Südpark. 57,5 Prozent der abgegebenen Stimmen entfielen auf die MGA.

Die Wahlbeteiligung bei den Kindern lag bei rund 70 Prozent. MGA hatte unter anderem ein Wettbüro und ein Casino, eine Wasserschlacht und eine Finanzspritze für Betriebe in der Pleite in Aussicht gestellt.

Der Wahlsieg von Hannes und der MGA ist einer der großen Artikel im „Nüsseldörfchen“. Das ist die Zeitung, die im Düsseldörfchen erscheint. Die Ferienfreizeit wird vom Verein „Aktion & Kultur mit Kindern“ organisiert. Die „Nüsseldörfchen“-Redaktion berichtet täglich für uns aus der kleinen Stadt, die der großen in vielem ähnlich ist.

Neben der Politik sind es vor allem die Finanzen, die die Bewohner beschäftigt: Bei der Bank des Düsseldörfchens ist ein Falschgeldschein entdeckt worden. Er war nur von einer Seite bedruckt, die andere war leer. Um Geld geht es auch in einem möglichen Streit zwischen Rathaus und Bauhof. Die beiden scheinen sich nicht einig zu sein, wer den Pool bezahlt. Der Bauhof würde den Bau im Zweifel übernehmen, dann aber auch Eintritt verlangen. Schließlich gab es auch den ersten Markt im Dörfchen, bei dem die Kinder die Ergebnisse der Berufe, die sie gewählt haben, zeigen konnten. Das reichte von Keksen in Schaf-Form aus dem Bistro bis zu Papp-Einhörnern des Design-Ateliers.