Dann geht die Saison am Unterbacher See wieder los

Freizeit : Dann geht die Saison am Unterbacher See wieder los

Ein neues Übernachtungsangebot, mehr Boote im Verleih und modernisierte Spielanlagen erwarten die Besucher des großen Naherholungszentrums in Düsseldorf.

Mit einem neuen Übernachtungsangebot startet der Unterbacher See in die Saison 2019. Neben der gesamten Tret- und Segelbootflotte sind auch fünf neue Hausboote zu Wasser gelassen, die mit den Campingplätzen ab dem 6. April startklar sind, teilt der Zweckverband Unterbacher See am Donnerstagmorgen mit.

Die Hausboote sind mit einem Steg vor dem Campingplatz Nord fest verbunden und bieten bis zu vier Gästen mit ihren Einraum-Appartements und einer Terrasse den Seeblick. Die Boote sind mit Kühlschrank und Elektrokochfeld ausgestattet und haben neben einem kombinierten Wohn-, Ess- und Schlafraum einen Sanitärraum mit Toilette und Waschbecken. Lediglich eigenes Bettzeug, Essen, Getränke sollten die Gäste für den Hausbooturlaub auf dem Wasse mitbringen.

Mit dem Saisonstart können auch wieder die Privatboote zu Wasser gelassen werden. Das Verleihzentrum am Nordufer öffnet am Samstag, 6. April, in der Zeit von 11 bis 19 Uhr. Auch die Segelschule nimmt dann ihren Praxisbetrieb mit neuen zusätzlichen Angeboten wieder auf. Momentan stehen noch einige wenige Plätze zur Verfügung, um mit den neuen Schulungsangeboten ab Ende April den Einstieg in den Segelsport zu machen.

Das Areal des Naherholungsgebietes wurde von den Mitarbeitern des Zweckverbandes fit für den Frühling gemacht. Die Kinderspielplätze wurden zusätzlich mit Nestschaukeln für die ganz jungen Gäste erweitert, und für Gleichgewichtskünstler wurden drei Slacklines am Nord- und Südufer errichtet.

Die Flotte des Segelbootverleihs wurde um neue Jollen erweitert. Geübte Segler aber auch Segelanfänger können die neuen „Vaurien“ und den „Wanderer“ sportlich über den See manövrieren.Die Tretbootflotte wurde um zwei „Diamant“-Tretboote aus Frankreich und einen „Käfer Herbie“, der direkt von der Messe boot an den Unterbacher See gekommen ist, ergänzt.

Mehr von Westdeutsche Zeitung