1. NRW
  2. Düsseldorf

Corona-Aktivisten Düsseldorf: Per Livestream wird Wohnung zum Yogastudio

Virus-Pandemie : Corona-Aktivisten Düsseldorf: Per Livestream wird die Wohnung zum Yogastudio

Die „Corona-Aktivisten Düsseldorf“ wollen mit ihrem Kanal in den sozialen Netzwerken gegen den Budenkoller ankämpfen. Mit einem Blick nach draußen, ohne die Wohnung verlassen zu müssen. Yoga, Zumba oder auch eine Galerieführung per Livestream sollen für Abwechslung sorgen.

Larissa Schwinges steht auf ihrer Yogamatte. Sie schließt die Augen, die Arme liegen am Körper, die Handflächen zeigen nach vorne. „Und jetzt spürt einfach mal, was für eine Power ihr habt. Ihr alle, die jetzt gerade zu Hause stehen und mitmachen. Wenn wir Abstand halten, dann kriegen wir alles zusammen hin“, sagt sie leise, aber entschlossen. Larissa Schwinges ist Yoga-Lehrerin und Business-Coach. Und sie ist „Corona-Aktivistin“.

Es muss etwas anderes geben als Panikmache. Das dachten sich Kathleen und Sven Kleibrink, als sie die Corona-Aktivisten Düsseldorf in den sozialen Netzwerken gründeten. Eine Gruppe auf Facebook und ein Kanal auf Instagram gegen den Budenkoller. Denn der werde unweigerlich kommen, wenn sich Menschen zu Hause in der Isolation ausmalen, wie es in der Corona-Krise weitergehen könnte.

Gegen aufkommende Panik soll Abwechslung geboten werden

„Die mentale Einstellung ist so wichtig in dieser Zeit. Sich auf den Moment zu besinnen und darauf, dass es uns eigentlich ja wirklich noch gut geht“, sagt Kathleen Kleibrink. Panik habe noch nie jemandem geholfen.

Damit aber niemand in Panik verfällt, müsse es Abwechslung geben. Und das dürfte in einer bunten Stadt wie Düsseldorf doch nicht so schwer sein. „Wir sind Sportstadt. Wir sind Stadt der Kreativität. Jetzt geht es darum, uns gegen Corona zu wappnen, cool zu bleiben, es dem Mistvieh richtig schwer zu machen – und den Umgang damit leichter zu gestalten“, so die Ansage auf ihrem Kanal. Kathleen und Sven Kleibrink holten sich Freunde und Bekannte ins Boot und legten los. Seit Montag werden täglich Sportstunden per Live-Stream in die Wohnungen der Düsseldorfer übertragen. Bis zu vier Sporteinheiten von Power-Yoga, über Meditation, Zumba und Total Body Workout werden angeboten. Morgens um 6.30 Uhr geht es los. „Es geht darum, die Düsseldorfer jetzt mental und physisch zu stärken. Auch das Immunsystem“, sagt Kleibrink.

Doch bei dem Sportprogramm soll es nicht bleiben. Die Corona-Aktivisten sammeln weitere Ideen, mit welchen Livestreams der Kanal bespielt werden soll. Angedacht sind virtuelle Rundgänge durch Galerien und Kunstsammlungen. Aber auch Tanzsessions von Tanzlehrern, Livekonzerte von Düsseldorfer Künstlern, Tipps für gesunde Snacks von Köchen und Gastronomen sowie sinnvolle Beschäftigungsmöglichkeiten für Kinder von Pädagogen stehen auf der Liste.

Denn Expertise aus Düsseldorf gebe es genug. „Uns ist der lokale Anstrich schon sehr wichtig. Wir glauben, dass es den Leuten noch mehr gibt, wenn die Hilfe aus Düsseldorf heraus entsteht“, sagt Kleibrink. Der Kanal will den Selbstständigen, die es ohnehin zurzeit sehr schwer haben, eine Bühne geben, sich zu präsentieren. Als Marketingplattform soll der Kanal aber nicht verstanden werden. Die Angebote bleiben kostenlos. Kathleen und Sven Kleibrink arbeiten wie viele andere zurzeit auch von zu Hause. „Das ist eine ungewohnte Situation. Natürlich haben wir vorher schon mal Homeoffice gemacht, aber wir sind selten beide hier“, sagt die Kommunikations- und Marketingexpertin.

Nach der Krise wird eine riesige Party gefeiert

Am Instagram-Kanal arbeiten die beiden nebenbei, zwischen Videokonferenzen und nach Feierabend. Allein das sei aber schon ein guter Ausgleich. „Wir sind definitiv unsere eigene Zielgruppe. Auch wir brauchen Inspiration und Abwechslung“, sagen sie. „Und wenn wir die Krise hinter uns haben, dann feiern alle, die bei den Corona-Aktivisten mitgemacht haben, eine riesige Party“, sagt Sven Kleibrink.

Auch die Sportstadt Düsseldorf startet am Donnerstag um 18.30 Uhr kostenlose Sport-Angebote, die an die Initiative „Sport im Park” anknüpfen. In den nächsten Wochen werden dienstags und donnerstags, jeweils von 18.30 bis 19.30 Uhr, kostenlose Livestreams mit zwei verschiedenen Sportkursen angeboten - dienstags Fitness-Yoga und donnerstags intensives Fitnesstraining.