Commerzbank will Filialen erneuern

Commerzbank will Filialen erneuern

Das Institut erreicht bei Kundenzahl die 200 000er-Grenze.

Die Commerzbank in Düsseldorf hat ihren Wachstumskurs mit Privat- und Firmenkunden im vergangenen Jahr fortgesetzt. „Wir haben in Düsseldorf netto 1066 neue Kunden gewonnen“, sagte Christian Erber, verantwortlich für das Geschäft mit Privatkunden. „Insgesamt betreuen wir jetzt rund 200 000 Kunden in der Region.“ Im Kreditgeschäft profitierte die Niederlassung vom Immobilienboom. „Das Neugeschäftsvolumen bei Immobilienkrediten betrug 500 Millionen Euro“, so Erber weiter. „Insgesamt haben wir 2017 unser Baufinanzierungsvolumen in Düsseldorf um 8,2 Prozent gesteigert.“

Bei der Geldanlage profitierten Anleger in Düsseldorf zunehmend von der Börsenentwicklung: Knapp 93 Millionen Euro investierten Kunden im vergangenen Jahr neu in Wertpapiere. Erbers Prognose: „Auch 2018 sind Wertpapiere dem Sparschwein überlegen.“ Bei den Filialen setzt die Commerzbank weiter auf ein flächendeckendes Filialnetz mit rund 1000 Standorten. „Wir investieren in neue Filialen und modernisieren unsere Standorte“, führte Erber aus. „Das ist ein klares Bekenntnis zu unserer Präsenz hier vor Ort. Mit neuen digitalen Angeboten und persönlicher Beratung wollen wir in Düsseldorf weiter erfolgreich wachsen.“

Bei Firmenkunden konnte die Bank 3788 neue Kunden gewinnen. Die Niederlassung Düsseldorf hat dazu mit 173 Neukunden beigetragen und damit die meisten Neukunden in der Marktregion West gewinnen können.