Chlorgas-Alarm am Löricker Freibad in Düsseldorf

Feuerwehr : Chlorgas-Alarm im Löricker Freibad

Das Gas war schon in gesundheitsgefährdender Konzentration ausgetreten. Die Feuerwehr konnte das Leck zunächst nicht ausfindig machen.

In einem Technikraum des Freibads in Lörick ist am späten Mittwochabend Chlorgas ausgetreten. Eine Passant hatte das rote Alarmlicht am Gebäude wahrgenommen und die Feuerwehr alarmiert. Erste Einsatzkräfte betrateten gegen 23.10 Uhr in Sicherheitsanzügen den Raum auf dem Niederkasseler Deich, das Leck konnten sie allerdings nicht ausfindig machen. Daraufhin wurden die Ventile sämtlicher Gasflaschen geschlossen, woraufhin kein Gas mehr austrat. Zum Leck könnte es gekommen sein, da im Laufe des Tages einige Gasflaschen ausgetauscht worden waren, wie laut Feuerwehr ein Haustechniker berichtete. Der Betreiber des Schwimmbads will die Anlage am Donnerstag einer genauen Prüfung unterziehen.

Chlorgas wird zur Reinigung des Wassers in Schwimmbädern genötigt. Es ist ein Atemgift mit Reiz- und Ätzwirkung, was gefährlich für Lunge, Augen und Haut werden kann. Sogar lebensbedrohllich kann Kontakt mit dem Gas in hoher Konzentration sein.

(ale)
Mehr von Westdeutsche Zeitung