Verkehr in Düsseldorf Neue Buslinie soll jetzt bis zum Flughafen fahren

Düsseldorf · Schon seit Längerem setzen sich Düsseldorfer aus Hubbelrath und Knittkuhl für eine neue Buslinie ein. Die Chance, dass diese tatsächlich realisiert wird, hat sich nun in einer Sitzung der Bezirksvertretung erhöht.

 Die Buslinie 733 bindet die Stadtteile Knittkuhl und Hubbelrath laut Bewohnern unzureichend an.

Die Buslinie 733 bindet die Stadtteile Knittkuhl und Hubbelrath laut Bewohnern unzureichend an.

Foto: Marc Ingel

Auf Gut Mydlinghoven entstand im Herbst die Idee einer neuen Buslinie. Diese sollte die Stadtteile Hubbelrath und Knittkuhl mit den Städten Ratingen und Erkrath verbinden, denn wer schon so weit im Osten von Düsseldorf wohnt, scheut den Weg in die Innenstadt über die ständig verstopfte B7 und wendet sich lieber den besser erreichbaren Nachbargemeinden zu. Die rund 100 Menschen, die sich auf dem alten Rittergut als Genossenschaft zu einem Wohnprojekt zusammengefunden haben, fühlen sich besonders abgeschnitten vom öffentlichen Nahverkehr, daher der Vorstoß mit der neuen Buslinie. Ein Bürgerbegehren wurde initiiert, die Unterschriftenlisten wurden an Oberbürgermeister Stephan Keller übergeben. Und als der in Hubbelrath einer Einladung des Bürgervereins Bergisches Viertel gefolgt war, machte er den Initiatoren Mut: Die Linie werde in das Prüfprogramm für die Neuaufstellung des Nahverkehrsplans aufgenommen.