Busfahrer hatte schon einen schweren Motorradunfall

Busfahrer hatte schon einen schweren Motorradunfall

Düsseldorf. 25 Menschen wurden einen Tag vor Heiligabend bei dem schweren Busunfall an der Rotterdamer Straße verletzt. Wie Ralf Herrenbrück, der Sprecher der Staatsanwaltschaft, erklärt, hat sich herausgestellt, dass der 45-jährige Busfahrer bereits im Juni 2009 einen schweren Unfall hatte.

Damals nahm er als Gast einer Rockergruppe an einer Rundfahrt teil. Aus unbekannter Ursache war der 45-jährige mit einem Motorrad auf einen anderen Rocker aufgefahren. Herrenbrück: „Wir haben die Unterlagen über den Unfall angefordert.“ Geklärt werden soll, ob die Schlafstörungen des Busfahrers auch Ursache für den ersten Unfall sein könnten.

Mehr von Westdeutsche Zeitung