1. NRW
  2. Düsseldorf

Lesung: Burghart Klaußner liest in Düsseldorf aus „Vor dem Anfang“

Lesung : Burghart Klaußner liest in Düsseldorf aus „Vor dem Anfang“

Im Schuspielhaus las der Schauspieler aus seinem Debütroman. Worte der Begrüßung oder des Abschieds gab es aber keine.

Der vielfach ausgezeichnete Schauspieler, Regisseur und Musiker Burghart Klaußner hat am Donnerstagabend im Düsseldorfer Schauspielhaus aus seinem Debütroman „Vor dem Anfang“ gelesen. Als er vor den Augen des erwartungsvollen Publikums die Bühne betrat, würdevoll seinen Hut auf den Tisch vor sich legte und mit den ersten Sätzen seines Romans begann, konnten die Zuschauer für eine Stunde in die Welt des Buchs eintauchen.

„Vor dem Anfang“ spielt im April 1945, und die Kulisse des Krieges und all seine Gefahren werden inhaltlich von Klaußner thematisiert. Der Autor schafft es gekonnt, die Rohheit und Härte des Krieges mit einem spielerisch inszenierten Humor der Hauptfigur zu verbinden und kann dem Publikum im Schauspielhaus auf diese Weise sogar das ein oder andere Schmunzeln entlocken. Besonders seine schauspielerische Erfahrung findet durch die lebhafte Erzählweise gewissermaßen ihren Weg auf die Bühne der Lesung. Fast würde man sich wünschen, dass er die erzählte Szene vor den Augen des Publikums inszeniert.  Burghart Klaußner verwendet eine auffallend bildliche Sprache, was den Leser auf eine Reise durch die Erlebnisse der Romanfiguren mitnimmt. Die Lesung ähnelte der Inszenierung eines Theaterstücks – der Ablauf  ohne ein Wort der Begrüßung, des Abschieds oder des Dankes an das Publikum lies dann aber doch einige Zuhörer irritiert zurück.