Bundesverdienstkreuz für den Düsseldorfer Christoph Nachtigäller

Auszeichnung : Bundesverdienstkreuz für den Düsseldorfer Christoph Nachtigäller

Christoph Nachtigäller wurde im Rathaus für sein jahrzehntelanges soziales Engagement ausgezeichnet.

Christoph Nachtigäller setzt sich seit Jahrzehnten für soziale Projekte in Düsseldorf ein – und für dieses langjährige Engagement wurde er am Mittwoch mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet. Oberbürgermeister Thomas Geisel überreichte ihm den Orden der Bundesrepublik im Rathaus.

Bis zum Eintritt in den Ruhestand 2008 war Nachtigäller Geschäftsführer der „Bundesarbeitsgemeinschaft Selbsthilfe von Menschen mit Behinderung und chronischer Erkrankung und ihren Angehörigen e.V.“. Damit war es Nachtigäller möglich, Einfluss auf die Politik und auf weitere Verbände zu nehmen, die sich um die Belange von Behinderten und Menschen mit seltenen Erkrankungen kümmern. 2004 gründete sich innerhalb des Dachverbands „BAG Selbsthilfe“ der spätere Verein „ACHSE“ (Allianz Chronischer Seltener Erkrankungen e.V.). Christoph Nachtigäller war Mitgründer des Vereins. Seit 2009 ist er ehrenamtlicher Vorsitzender. 2010 wurde auf Initiative des Bundesministeriums für Gesundheit das „Nationale Aktionsbündnis für Menschen mit seltenen Erkrankungen“  gegründet, in dem Nachtigäller sich auch engagiert.

Mehr von Westdeutsche Zeitung