1. NRW
  2. Düsseldorf

Büchermeile und Bücherbummel Düsseldorf finden wieder statt

Märkte in Düsseldorf : Der Bücherbummel auf der Kö kommt

Fünf Termine sind wegen der Corona-Pandemie ausgefallen, am 25. und 26. September und im Oktober kann wieder geschmökert werden.

Düsseldorfs größte Buchhandlungen unter freiem Himmel finden endlich wieder statt. Wegen der Corona-Pandemie waren Bücherbummel auf der Kö und die Büchermeile am Rheinufer mehrfach ausgefallen. „Wir freuen uns, dass es endlich wieder los geht“, sagt Claudia Adams, die mit Frank Hermsen von Altstadt Marketing die Büchermeile organsiert.

„Die Bücherstände werden vom Burgplatz bis zum Alten Hafen stehen“, sagt Adams. Damit sei die Büchermeile ein wenig kleiner als bei den Terminen vor der Pandemie. „Wir konnten wegen den Änderungen der Corona-Schutzordnung erst recht kurzfristig mit der Organisation beginnen, daher sagten einige Buchhändler doch ab.“

Etwas mehr als 40 Stände wird es geben, 30 weniger als in 2019. Das Angebot besteht aus Neuware und Büchern des Antiquariats sowie eine große Auswahl an Kinderbüchern. Romane, Reiseführer, Bildbände – für jeden Bücherfreund dürfte etwas Gutes dabei sein. Viele Käufer, so erzählt Claudia Adams, wollen nach ihrem Kauf gleich die ersten Seiten lesen – am besten noch am Ort. Daher gibt es bei der Büchermeile auch Sitzmöglichkeiten und ein gastronomisches Angebot. Vom nahen Carlsplatz kommen einige Händler, die kleine Speisen verkaufen sowie einen passenden Wein. Auch einen Kaffeestand gibt es. Und am Stand der Bäckerei Nohn aus Mönchengladback gibt es wieder frische Brezeln und Crepes.

Die Büchermeile findet statt am Samstag und Sonntag, 25. und 26. September, jeweils von 11 bis 19 Uhr. Es gelten die 3-G-Regeln. Zudem gilt für Besucher die Pflicht, einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen.

Die Open-Air-Buchhandlung „Bücherbummel auf der Kö“ ist für 14. (Donnerstag) bis 17. Oktober (Sonntag) geplant. Auf 600 Metern gibt es zahlreiche Buchstände, die wegen der Pandemie in etwas größerem Abstand zu einander stehen, sagt Veranstalter Kurt Nellessen. „Wir werden zudem auf drei Bühnen ein Programm bieten“, sagt er. Eine Bühne wird vom Kulturzentrum Zakk bespielt, eine weitere wird Live-Musik vorbehalten sein und eine dritte Bühne gehört der Literatur.

„40 Autoren lesen an 40 Terminen“, betont Nellessen. Gastronomen werden die Besucher zudem mit Speisen und Getränken versorgen. Eine Premiere auf dem Kö-Bücherbummel wird es Sonntag, den 17. Oktober, geben. Denn dann zieht die Parade vom Christopher-Street-Day über die Königsallee und daher an den Bücherständen vorbei.