Düsseldorf-Unterbach: Brutaler Überfall für Aktenzeichen XY verfilmt

Düsseldorf-Unterbach : Brutaler Überfall für Aktenzeichen XY verfilmt

Düsseldorf. In der TV-Sendung Aktenzeichen XY wird am Mittwochabend (20.15 Uhr) im ZDF nach den zwei Tätern gefahndet, die am frühen Morgen des 11. November 2014 einen Geschäftsmann brutal überfielen und ihm anschließend mehrere Tausend Euro raubten.

Das Geschehen wird als "Filmfall" in der Sendung präsentiert.

Wer kennt diesen Mann? Hinweise an die Düsseldorfer Kriminalpolizei. Foto: Polizei

Zu weiteren Fahndungszwecken werden unter anderem Phantomfotos gezeigt. Hinweise nimmt die Düsseldorfer Polizei auch am Mittwochabend nach der Sendung unter Telefon 0211/8700 entgegen.

Das damals 46 Jahre alte Opfer verließ gegen 6.45 Uhr seine Wohnung am Wittenbruchplatz, als die Räuber aus einem Gebüsch sprangen, ihn mit Baseballschlägern und Elektroschocker attackierten und riefen: „Rück’ die Kohle raus!“ Sie flüchteten mit mehreren tausend Euro.

„Dem Opfer geht es wieder gut“, sagt Polizeisprecherin Susanna Heusgen. „Es gab nach der Tat Hinweise — aber sie haben nie zu einer heißen Spur geführt.“ Brisant: Die Ermittler glauben, dass die Täter dem 46-Jährigen gezielt aufgelauert haben könnten. „Möglicherweise hat man bei ihm, weil er Geschäftsmann ist, eine hohe Beute erwartet“, verdeutlicht Heusgen.

Im TV-Studio wird am Mittwoch der Düsseldorfer Ermittler Franz-Josef Franke Zeugen aufrufen, sich zu melden. Gezeigt werden auch Bilder eines weinroten 3er BMW — ein solches Modell war in der Nähe des Tatortes gesehen worden. juki

Mehr von Westdeutsche Zeitung