1. NRW
  2. Düsseldorf

Rather Kreuzweg: Brutaler Raub: Falscher Handwerker überfällt Seniorin

Rather Kreuzweg : Brutaler Raub: Falscher Handwerker überfällt Seniorin

Düsseldorf. Nach einem brutalen Raub am 19. April, bei dem ein falscher Handwerker eine Seniorin in Derendorf brutal überfallen hatte, kam es am vergangenen Freitag zu einer ähnlichen Tat am Rather Kreuzweg in Rath.

Die Polizei fahndet und warnt eindringlich vor falschen Handwerkern.

Laut Polizei schellte es am Freitag, 29. April, gegen 14.15 Uhr an der Tür des 79-jährigen Opfers. Der Täter behauptete, dass er Handwerker sei und etwas erledigen müsse. Die Seniorin ließ ihn in die Wohnung, nachdem der Mann im Bad „gewerkelt“ hatte, überwältigte er die Frau und fesselte sie. Der Mann stahl Schmuck und floh.

Trotz der schweren Verletzungen schaffe es die Seniorin, sich zu befreien und die Polizei zu rufen. Ein Rettungswagen brachte die Frau anschließend ins Krankenhaus. Die Polizei prüft nun Tatzusammenhänge.

Der Mann ist etwa Mitte 35 bis 40 Jahre alt. Er hat eine sportliche kräftige Statur und schwarze kurze, gewellte Haare. Er trug bei der Tatausführung einen blauen Pullover und eine graue Arbeitshose. Er sprach mit einem osteuropäischen Akzent. Hinweise nimmt das Kommissariat 13 unter Telefon 0211-8700 entgegen.

Lassen Sie keine Fremden in ihre Wohnung!

Vergewissern Sie sich, ob sie Sie die Person kennen, bevor sie die Wohnungstür öffnen (Türspion, Blick aus dem Fenster)!

Öffnen Sie die Tür immer nur mit vorgelegter Türspaltsperre!

Ziehen Sie bei unbekannten Besuchern Nachbarn hinzu!

Wehren Sie sich gegen zudringliche Besucher (laute Ansprache, Hilferuf)!

Scheuen Sie sich nicht, die Polizei zu alarmieren und sich hier beraten zu lassen.

Die Polizei bietet für Seniorinnen und Senioren im Laufe des Jahres immer wieder kostenlose Seminare an. Für weitere Informationen wenden Sie sich an die Beratungsstelle an der Luisenstraße in Düsseldorf unter Telefon 0211-870-6868