1. NRW
  2. Düsseldorf

Brandstifter sind fünf und acht Jahre alt

Brandstifter sind fünf und acht Jahre alt

Zwei Jungen verursachten Brand in Flingern.

Düsseldorf. Fünf Stunden haben 40 Feuerwehrleute am Samstag gebraucht, um das Feuer in einer Gartensiedlung am Löwenzahnweg in Flingern unter Kontrolle zu bringen. Es entstand ein Schaden von rund 50.000 Euro - die WZ berichtete. Jetzt gibt die Polizei bekannt: Die Brandstifter sind gefasst. Es handelt sich um zwei fünf- und achtjährige Jungs, die in dem leerstehenden Gebäude gezündelt hatten.

Die Kinder waren der Polizei schon kurz nach dem Feuer in der Nähe aufgefallen. Sie haben ihre Schuld inzwischen eingestanden. Offensichtlich hatten Stoffreste in dem gemauerten Gartenhaus schnell angefangen zu brennen, dann griffen die Flammen sofort auf Unrat über. "Die beiden hatten ziemliches Glück, dass ihnen nichts passiert ist", sagt Polizeisprecher Andrè Hartwich.

Strafrechtliche Konsequenzen wird die Zündelei für die Jungen selbstverständlich nicht haben. "Das Verfahren wird wegen Strafunmündigkeit eingestellt", sagt Staatsanwalt Christoph Kumpa. "Aber ob die Eltern der Kinder noch zivilrechtlich für den Schaden belangt werden können, ist offen."

Die Feuerwehr warnt anlässlich des Falles: Feuer übt auf Kinder eine große Faszination aus. Eltern sollten diese Faszination nicht durch Verbote schüren, sondern gezielt mit ihrem Kind den Umgang mit Feuer üben. Lernten Kinder unter Aufsicht, etwa eine Kerze anzuzünden, sei der Reiz des Verbotenen meist schon verflogen.