Brand: Lagerhalle an der Messe Düsseldorf brennt

Großeinsatz für Feuerwehr : Lagerhalle an der Messe Düsseldorf brennt

Meterhohe Flammen: Auf dem Messegelände in Düsseldorf-Stockum ist am Donnerstagabend ein Feuer in einer Lagerhalle ausgebrochen. Die Halle war erst vor zweieinhalb Jahren abgebrannt.

Es brennt eine Halle auf einer Fläche von etwa 50 mal 50 Metern. Die Feuerwehr war am späten Donnerstagabend mit etwa 100 Kräften im Einsatz und setzte unter anderem Wasserwerfer ein, wie ein Sprecher sagte. Es gab keine Verletzten. Die Gebäudefront und alle Teile der Hallendecke stürzten ein, auch die Hallenwände würden nachgeben.

Die Rauchsäule war kilometerweit zu sehen. Erst am frühen Freitagmorgen konnte die Feuerwehr den Einsatz beenden. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Ob es aufgrund der Rauchentwicklung Auswirkungen auf den Flugverkehr am benachbarten Düsseldorfer Flughafen gab, konnte der Sprecher am Donnerstagabend zunächst nicht sagen.

Anwohner wurden gebeten, aufgrund der Geruchsbelästigung Fenster und Türen geschlossen zu halten.

Die 6000-Quadratmeter-Halle war erst vor zweieinhalb Jahren völlig abgebrannt. Bis zum Brand im Sommer 2016 diente sie als Flüchtlingsunterkunft, der Fall endete vor dem Landgericht. Ein Schaden von rund zehn Millionen entstand. Anschließend wurde das durch den Brand vollständig zerstörte Gebäude wieder aufgebaut.

(red/dpa)
Mehr von Westdeutsche Zeitung