1. NRW
  2. Düsseldorf

Brand in Lagerhalle: Feuerwehr bekämpft giftigen Rauch

Brand in Lagerhalle : Feuerwehr bekämpft giftigen Rauch und muss Brandherd erst suchen

Ein Mitarbeiter einer Firma in Düsseldorf entdeckt am frühen Morgen Rauch in einer Lagerhalle und alarmiert die Feuerwehr. Jetzt ermittelt die Kriminalpolizei.

In einer Lagerhalle in Holthausen hat es gebrannt, wie die Feuerwehr mitteilt. Ein Mitarbeiter einer Firma habe sie um kurz vor 6 Uhr am Morgen alarmiert. Es kamen keine Menschen zu Schaden.

Die 800 Quadratmeter große Halle war komplett verraucht. Daher konnten sich mehrere Trupps mit Atemschutzmasken nur langsam vorantasten. Nach rund 20 Minuten Suche fand die Feuwehr nach eigenen Angaben die Brandursache.

In der Halle waren hölzerne Gegenstände verbrannt, von denen nur noch Asche übrig war. Die Feuerwehrleute löschten mehrere Glutnester. Mit Hochleistungslüftern befreiten die Feuerwehrleute die Halle von dem giftigen Qualm.

Aufgrund der unklaren Brandursache hat die Kriminalpolizei die Ermittlungen aufgenommen. Nach zwei Stunden kehrten die letzten der 50 Einsatzkräfte der Standorte Frankfurter Straße, Werstener Feld, Posener Straße, Hüttenstraße, Behrenstraße sowie der Freiwilligen Feuerwehr Himmelgeist/Itter zu ihren Wachen zurück.

(red)