1. NRW
  2. Düsseldorf

Brand in Düsseldorf: Haus nicht mehr bewohnbar - 250.000 Euro Schaden

Fünf Verletzte : Dachstuhlbrand in Düsseldorf: Haus nicht mehr bewohnbar - 250.000 Euro Schaden

Bei einem Brand in Düsseldorf sind fünf Personen verletzt worden. Die Feuerwehr war vier Stunden im Einsatz, das Feuer drohte auf das Nachbarhaus überzugreifen.

Beim Brand einer Dachgeschosswohnung an der Krahestraße ist in Düsseldorf eine Familie mit einem Kleinkind verletzt worden. Auch ein Nachbar und ein Feuerwehrmann wurde während des Einsatzes leicht verletzt. Die dreiköpfige Familie sowie der Nachbar wurden ins Krankenhaus gebracht.

Wie die Feuerwehr mitteilte, brach der Brand am Mittwochabend im Stadtteil Flingern aus. Da das Feuer auf das Nachbarhaus überzugreifen drohte, waren die Einsatzkräfte mit einem Großaufgebot vor Ort. Um 19.06 Uhr war der Notruf gewählt worden.

Sanitäter versorgten die dreiköpfige Familie und brachten sie ins Krankenhaus. Ein weiterer Bewohner des Hauses und ein Feuerwehrmann wurden ebenfalls verletzt und in einer Klinik behandelt.

Die Feuerwehr war etwa vier Stunden im Einsatz. Der Schaden beträgt ungefähr 250.000 Euro. Das Haus ist nach laut Feuerwehr nicht mehr bewohnbar.

Warum es brannte, ist noch nicht genau geklärt. Nach Angaben der Polizei soll der Brand jedoch beim Kochen ausgelöst worden sein.

(red/dpa)