Brand: Feuer an der großen Bahnhofsuhr

Ein Kurzschluss entzündete die Flammen – jetzt wird auf LED umgerüstet.

Düsseldorf. Hell erleuchtet zeigt die Uhr am Hauptbahnhof den Reisenden tagein, tagaus die Zeit an. Am Mittwoch Morgen gegen 6.40 Uhr ist allerdings einem Bundespolizisten aufgefallen, dass die helle Erleuchtung etwas zu hell ausfiel: Der große Zeiger der Uhr stand in Flammen.

Ein Haustechniker drehte der Uhr sofort den Strom ab. Zeitgleich wurde der Bahnhofsvorplatz komplett geräumt und mit Flatterband abgesperrt. Die Feuerwehr konnte mit ihrer Drehleiter direkt an die Uhr heranfahren. Ein Feuerwehrmann hatte das Feuer an dem 1,50 Meter großen Zeiger rasch mit einem Kohlendioxid-Löscher erstickt. Nach 20 Minuten rückte die Feuerwehr wieder ab, der Sachschaden beträgt rund 8000 Euro.

Ein Kurzschluss hatte offenbar am frühen Morgen zunächst dafür gesorgt, dass die Uhr stehen blieb - und dann das Feuer entfacht.

Es ist nicht das erste Mal, dass die Zeit am Hauptbahnhof still steht: Im September 2007 hatte der große Zeiger schon einmal nach einem Kurzschluss Feuer gefangen und war danach außer Betrieb gewesen. Jetzt ist die Bahn mit ihrer Geduld am Ende: Im Zug der Reparatur soll die Uhr auf LED-Technik umgerüstet werden. Bahn-Sprecher Gerd Felser: "Einen Kurzschluss wird es dann nicht mehr geben."

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort