1. NRW
  2. Düsseldorf

Boxen im Autokino: Zehn Kämpfe am Samstagabend

Zehn Kämpfe geplant : Große Box-Nacht im Autokino

Der Zeitplan am Samstagabend wird gestrafft, um mehr internationale Zuschauer zu erreichen.

Am Samstagabend fliegen die Fäuste im Autokino — allerdings nur im Ring. Dann findet die große Düsseldorfer Boxnacht statt. Inzwischen ist klar, wer sich im Seilgeviert miteinander messen wird. Schon vor ihrer Durchführung hat die Kampfnacht im Autokino international für Beachtung gesorgt, genau wie zuvor das Stabhochspringen am 12. Juni. So haben sich in den vergangenen Tagen viele internationale Medien angeschlossen, die das Event nun in weitere Kontinente übertragen. Damit Zuschauer in den Emiraten, Asien und Amerika bequem den Livestream verfolgen können, wurde der Zeitablauf gestrafft. Die Kämpfe beginnen nun etwas später (20 Uhr, Einlass 19 Uhr) und gehen nicht über die volle Distanz.

Das Highlight und damit den Hauptkampf des Abends bestreitet Frankreichs Nummer eins Ahmed El Mousaoui. Der ehemalige EBU-Champ hat in Paris gewissen Kultstatus, denn seine energiegeladenen Kämpfe versprechen stets Box-Unterhaltung auf höchstem Niveau. Das Ausnahmetalent tritt in Düsseldorf gegen den Deutschen Sergej Wotschel, den „Löwen vom Niederrhein“, an. Ein weiterer, interessanter Kampf dürfte der zwischen Rico Müller und dem Argentinier Damian Yapur werden. Müller, die Nummer eins im Super-Leichtgewicht in Deutschland hat seinen letzten Kampf um den IBO-World-Super-Light-Titel verloren. Nun möchte er sich mit einem Sieg über Yapur eine neue Chance erarbeiten. Insgesamt sind zehn Kämpfe geplant, fünf Vorkämpfe und fünf auf der sogenannten „Main Card“.

Eine Abendkasse gibt es nicht. Tickets müssen vorab im Internet bestellt werden. Alle Informationen unter:

autokino-duesseldorf.de