Düsseldorf: Borussen sind begeistert vom Japan-Austausch

Düsseldorf: Borussen sind begeistert vom Japan-Austausch

Zehn Nachwuchsspieler besuchten Chiba.

Mit vielen spannenden Eindrücken und neuen Erfahrungen ist eine zehnköpfige Reisegruppe von Borussia Düsseldorf vom einwöchigen Besuch aus Düsseldorfs japanischer Partnerpräfektur Chiba zurückgekehrt.

Acht jugendliche Tischtennisspieler und -spielerinnen im Alter von elf bis 16 Jahren waren, begleitet von ihren Jugendtrainerinnen Melissa Dorfmann und Annika Heuwinkel, nach Japan aufgebrochen, um dort im Rahmen des jährlichen Austauschs gemeinsam mit japanischen Nachwuchsspielern zu trainieren und ein buntes Rahmenprogramm zu erleben.

Besonders beeindruckt waren die Borussen von der allgegenwärtigen Höflichkeit der Gastgeber, die sich schon beim offiziellen Willkommensdinner mit dem Bürgermeister der Stadt Asahi samt Austausch zahlreicher Gastgeschenke zeigte.

Das gemeinsame Tischtennistraining mit den Jugendlichen aus dem Land der aufgehenden Sonne war intensiv und wurde angeleitet von den heimischen Coaches. Zum Abschluss der Woche gab es einen Vergleichswettkampf, der mit 8:4 für die asiatischen Jungen und einem 2:2-Unentschieden bei den Mädchen endete. Sportlichen Ausgleich zum Tischtennis gab es beim Badminton und Parkgolf.

Aber auch die kulturelle Seite kam für die Teilnehmer nicht zu kurz. So gab es eine Einführung in die japanischen Schriftzeichen und in die traditionelle japanische Küche. Höhepunkt der Woche war ein Ausflug in die Metropole Tokio mit Besuchen der Sehenswürdigkeiten des Skytrees, der Shibuya-Kreuzung und des Anime-Viertels.

Jugendtrainerin Annika Heuwinkel berichtete nach der Rückkehr: „Der Besuch in Chiba war für uns alle eine unglaublich positive Erfahrung. Wir haben in der Kürze der Zeit sehr viele Eindrücke gesammelt, die wir jetzt erst einmal verarbeiten müssen und von denen wir sicher noch lange zehren können.“

Organisiert wird der jährliche Städteaustausch vom Sportamt Düsseldorf. Bereits in 2014 und 2016 besuchte eine Delegation der Borussia das über 9000 Kilometer entfernte Chiba, in 2013 und 2015 war jeweils eine japanische Tischtennisgruppe in Düsseldorf zu Gast.

Mehr von Westdeutsche Zeitung