1. NRW
  2. Düsseldorf

Düsseldorf: Böhmermann-Schau in Düsseldorf: Lange Schlangen und Frust

Düsseldorf : Böhmermann-Schau in Düsseldorf: Lange Schlangen und Frust

Zum Auftakt der Ausstellung im NRW-Forum standen einige Besucher vor verschlossener Tür.

Düsseldorf. Zum Start der Ausstellung von Jan Böhmermann am Donnerstagabend ab 21 Uhr im NRW-Forum mussten die Besucher lange Wartezeiten in Kauf nehmen. Über mehrere hundert Meter zog sich die Schlange über den Ehrenhof hinweg.

Zu späterer Stunde machte sich dann mehr und mehr Frust breit. Vor allem, als viele Wartende plötzlich vor verschlossenen Türen standen. Bei Facebook hinterließen einige von ihnen wütende Kommentare auf der Seite der Ausstellung, vor allem, weil die Räume schon vor Mitternacht geschlossen wurden, obwohl die Öffnungszeiten bis zwei Uhr in der Nacht angekündigt worden waren.

NRW-Forum-Sprecherin Irit Bahle bestätigte das am Freitag gegenüber der WZ und sprach von einem Missverständnis. Bis 2 Uhr habe nur die Party zu Vernissage gedauert.

Rund 1500 Besucher kamen laut Bahle zum Auftakt ins NRW-Forum. 500 Besucher haben gleichzeitig in der Schau Platz. Für das Wochenende rechne sie allerdings nicht mit vergleichbar langen Wartezeiten. „Es wird sicher gut besucht sein, aber kurze Wartezeiten dürfte es nur kurz vor der Einlasskontrolle geben.“ Dort müssen Kameras und Smartphones abgegeben werden.

Köperkontrollen werden allerdings nur durchgeführt, wenn Böhmermann wie bei der Vernissage selbst anwesend ist. Wann das beim angekündigten Begleitprogramm wieder der Fall sein wird, steht Bahle zufolge noch nicht fest. „Wir werden dazu rechtzeitig informieren.“