1. NRW
  2. Düsseldorf

Bewaffneter überfällt Bank in Bilk

Bewaffneter überfällt Bank in Bilk

Die Polizei fahndet nach einem Mann, der an der Suitbertusstraße am Montag mehrere tausend Euro erbeutete.

Düsseldorf. Zweiter Banküberfall in Düsseldorf am helllichten Tag binnen zwei Wochen: Am Montag Vormittag erbeutete ein noch unbekannter Täter in Bilk mehrere tausend Euro. Am 11. Februar hatte zuvor ein Mann die Sparkassen-Filiale an der Kalkumer Straße in Unterrath überfallen, die Polizei sucht — wie berichtet — weiterhin nach ihm.

Am Montag nun kam gegen 11 Uhr ein maskierter Mann in die Zweigstelle der Volksbank Düsseldorf-Neuss an der Suitbertus-/ Ecke Aacheer Straße. Nach Polizeiangaben trat er unvermittelt an einen Schalter heran und forderte von einem Bankmitarbeiter die Herausgabe von Bargeld. Dabei bedrohte der Täter den Schaltermitarbeiter mit einer Pistole.

Der Bankräuber erbeutete mehrere tauend Euro, die er in seine Jackentasche stopfte. Dann floh der offenkundig als Einzelgänger agierende Mann zu Fuß über die Suitbertus- in Richtung Binterimstraße.

Die Polizei leitete sofort eine Großfahndung ein, an der sich auch Polizeibehörden aus Nachbartstädten beteiligten. Doch die Suche verlief bis zum Abend ergebnislos.

Zeugen des Überfalls in Bilk beschreiben den mit einer schwarzen Wollmütze und einem gleichfarbigen Schal maskierten Täter folgendermaßen: Er soll etwa 50 Jahre alt und 1,75 Meter groß sein. Der Mann ist von normaler Statur und hat grau meliertes Haar. Auffällig waren seine rötliche Gesichtsfarbe und die blauen Augen. Bekleidet war er zum Tatzeitpunkt mit einer halblangen schwarzen Jacke, außerdem trug er eine hellblaue Jeans und dunkle Schuhe.

Hinweise erbittet die Kripo unter Telefon 8700.