Bewaffneter Räuber überfällt Kiosk in Düsseldorf - Büdchenmitarbeiter droht ihm Prügel an

Unerschrockener Kioskmitarbeiter : Bewaffneter Räuber überfällt Kiosk in Düsseldorf - Büdchenmitarbeiter droht ihm Prügel an

Ein maskierter Mann bedrohte einen Büdchenmitarbeiter am Sonntagabend mit einer Pistole. Der zeigte sich unbeeindruckt und das hatte Wirkung.

Ein maskierter Mann hat am Sonntagabend versucht einen Kiosk in Düsseldorf- Flingern zu überfallen. Als der Büdchenmitarbeiter nicht kooperierte, floh der Täter unverrichteter Dinge.

Gegen 21.30 Uhr stürmte der unbekannte, maskierte Mann in den Kiosk an der Wülfrather Straße und forderte die Tageseinnahmen. Dabei drohte er mit einer Pistole, teilte die Polizei mit.

Unbeeindruckt machte der 51-jährige Angestellte dem Räuber deutlich, dass er nicht kooperieren werde und drohte ihm sogar Prügel an. Sogleich ließ der Täter von seinem Vorhaben ab und machte sich aus dem Staub. Der Geschädigte verfolgte den Räuber noch, verlor ihn aber in Höhe des Hermannplatzes aus den Augen. Er beschrieb den Mann wie folgt:

Der unbekannte Täter ist ungefähr etwa 1,65 bis 1,70 Meter groß und circa 18 bis 20 Jahre alt. Er hat blonde Haare, eine helle Haut und ist von kräftiger Statur. Dr mutmaßliche Täter trug eine graue Kapuzenjacke, Jeanshose, eine schwarze Kappe und hatte ein rotes Tuch mit weißen Punkten vor Mund und Nase. Zudem hatte er eine Nettotüte dabei. Der Unbekannte sprach akzentfreies Deutsch.

Hinweise werden erbeten an das Kriminalkommissariat 35 in Düsseldorf unter der Rufnummer 0211-8700.

Erst vergangenen Freiitag überfielen zwei junge Männer einen Kiosk am Hermannplatz in Düsseldorf-Flingern überfallen. Sie trugen Masken und zückten Schusswaffen. Dann forderten sie die beiden Mitarbeiter auf, ihnen die Kasse zu geben. Die Räuber konnten mit mehreren Hundert Euro Beute entkommen, sie flüchteten.

(red)