Düsseldorfer Altstadt: Betrunkener demoliert Streifenwagen - hoher Sachschaden

Düsseldorfer Altstadt : Betrunkener demoliert Streifenwagen - hoher Sachschaden

Düsseldorf. Dank einer aufmerksamen Zeugin nahmen Polizeibeamte der Inspektion Mitte am frühen Sonntagmorgen einen Mann in Gewahrsam, der kurz zuvor mit einem Poller die Scheiben eines Streifenwagens eingeschlagen und mehrfach damit gegen das Fahrzeug geschlagen hatte.

Der Schaden wird auf über 7.000 Euro geschätzt.

Gegen 4.30 Uhr kam eine Zeugin in die Wache an der Heinrich-Heine-Allee und berichtete, dass gerade auf der Ludwig-Zimmermann-Straße ein Mann die Scheiben eines dort stehenden Streifenwagens einschlagen würde. Sofort spurteten die Beamten auf die andere Straßenseite und sahen den Verdächtigen noch an dem Polizeifahrzeug stehen.

Als er die Polizisten sah, rannte er davon, konnte von den Beamten aber eingeholt werden. Bei seiner Ingewahrsamnahme leistete er Wiederstand und beleidigte die Beamten.

Dem 33-Jährigen aus Erkrath wurde eine Blutprobe entnommen. Zudem fertigten die Beamten eine Anzeige wegen Widerstand, Sachbeschädigung und Beleidigung.

Mehr von Westdeutsche Zeitung